Posts mit dem Label geplauder werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label geplauder werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

24 Februar 2019

Leselaunen ~ Februar 19

Der letzte Sonntag im Februar, Zeit für einen Leselaunen-Beitrag.
Die Aktion ist bei Frau Trallafitti zuhause. Ich habe nun beschlossen die Aktion monatlich mitzumachen und dann gleich mit dem Monatsrückblick zu verbinden.

Aktuelle Bücher
Seit dem letzten Leselaunenbeitrag beendete ich:
Blutgesang von Julia Lange
 
Ich lese aktuell:
Blut - Der Vampirkiller von Wisconsin von Robert W. Walker. Es geht um einen brutalen Killer der seinen Opfern das Blut abzapft weil er sich für einen Vampir hält. Klingt spannend und blutig.
Ich hatte Lust auf einen Thriller und das Buch liegt schon lange ungelesen auf dem SuB (ok, es lag auf dem digitalen SuB aber egal). Und irgendwie war der Start nicht sehr gelungen. Viele Wiederholungen, Klischees ohne Ende und dann wird noch dem Opfer die Schuld daran gegeben ermordet worden zu sein. Ich hoffe das wird noch besser.

Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater. Die Reihe handelt von Werwölfen und ich wollte sie schon seit Jahren lesen, bei Thalia gab es mal die Hardcover für 5€ das Stück und da konnte ich nicht dran vorbeigehen. Und jetzt lese ich diesen Reihenauftakt auch endlich mal. Und bis jetzt ist es interessant und vor allem so geschrieben das es einen Sog entwickelt.

Momentane Lesestimmung
Es geht aufwärts. Ich habe wieder mehr Lust zu lesen und nehme mir nun auch bei Bus- und Zugfahrten wieder mehr Zeit.

Und sonst so
 
Blog
Viel war leider nicht los. Zwei Rezensionen zu Undying und Blutgesang habe ich geschafft. Und dann gab es noch die Medienlaunen, geplauder über Serien und Filme die ich geschaut habe und über Videospiele.
Im Hintergrund werkel ich an einer neuen Seite, vielleicht neuer Name aber auf jeden Fall will ich selbst hosten mit Wordpress. Weil Blogger mich immer mehr nervt. Mein Design mag ich eigentlich, mal sehen was ich davon übernehmen kann. Das ist aber nicht so einfach weil ich zu wenig Zeit hab.
 
Anderes
Wer mir auf Twitter folgt hat es schon mitbekommen, aktuell bin ich wieder mehr bei der Politik. Da geht grade einiges schief und ich kann ja nicht meine Klappe halten. Vor allem dieses EU-Gesetzt zum Copyright (Artikel 11 & 13) sind grade in aller Munde und leider noch viel zu wenig beachtet. Ja die Krativschaffenden sollen gut entlohnt werden für ihre Arbeit. Aber das was in diesem Gesetzt stetht bringt halt mal genau das Gegenteil. Und ja ich finde alle sollten sich damit Beschäftigen. Im Mai ist auch die EU-Wahl und jeder europäische Bürger ab 18 darf wählen. Also nutzt eure Stimme und informiert euch zuvor bitte.

30 Januar 2019

27 Januar 2019

Leselaunen

Der erste Monat im Jahr 2019 ist schon wieder fast um, Zeit für einen Leselaunen-Beitrag.
Die Aktion ist bei Frau Trallafitti zuhause. Ich habe nun beschlossen die Aktion monatlich mitzumachen und dann gleich mit dem Monatsrückblick zu verbinden.

Aktuelles Buch
Ich lese aktuell:
Blutgesang von Julia Lange. Der Klappentext klingt total spannend und ich habe mir gleich im Dezember das eBook gekauft. Leider kam ich dann nicht wirklich zum lesen und habe dann jetzt endlich auch mal angefangen.

Lied der Krähen von Leigh Bardugo. Im Dezember habe ich schon angefangen zu lesen und ich freue mich so wieder im Grishaverse zu sein. Bis jetzt ist es interessant, wenn auch viel Charaktervorstellung.

Momentane Lesestimmung
Die Stimmung zu beschreiben ist echt schwer. Ich würde gerne mehr lesen, aber es ist soviel los das ich mich kaum lange auf ein Buch konzentrienen kann.

Und sonst so
Blog
Im Januar sind trotzdem einige Beiträge online gegangen. Mein sehr kurzer Jahresrückblick auf 2018, mit Highlight und Flops. Auch die SubVentur gab es diesen Monat. Dann habe ich zum ersten Mal einen Beitrag zu den Medienlaunen geschrieben. Ähnlich den Leselaunen nur das es um andere Medien wir Filme und Games geht. Es sind auch zwei Rezensionen online gegangen, mehr zu schreiben hatte ich leider keine Zeit.

Anderes
Es ist immernoch viel los, ich habe viel zu tun und wenn ich dann zu Hause bin will ich meine Ruhe und etwas entspannen. Für dieses Jahr habe ich mir auch vorgenommen nicht mehr Bücher zu kaufen als ich gelesen habe, mal sehen wie weit ich damit komme. Aktuell ist die Wunschliste ja schon wieder sehr lang. Und einen Beitrag mit Büchern auf die ich mich sehr freue habe ich auch schon fertig, er kommt demnächst.


09 Januar 2019

04 Dezember 2018

Leseplanung zum Jahresende


Das Jahr neigt sich rasend schnell dem Ende zu und natürlich will ich noch meine Lesechallenge bei Goodreads schaffen. Die hatte ich mal auf 48 Bücher gesetzt, als ich das Ziel dann fast erreicht hatte auf 65. Keine Ahnung warum ich das Ziel gleich so hoch gesteckt habe. Aktuell stehe ich noch bei 57 und wenn ich die 8 Bücher noch schaffe bin ich echt gut :D 60 würde mir aber als Jahresziel auch reichen.

17 September 2018

TAG ~ Lieblingsgenre

Aleshanee von Weltenwanderer hat mich geatagged, es geht dieses mal um das Lieblingsgenre. Und es war nicht so einfach wie es klingt ;)

Nenne dein Lieblingsgenre?
Fantasy lese ich sehr viel und sehr oft aber ich liebe aber auch Science-Fiction. Und Steampunk, das ja zu Science-Fiction gehört. Aber da ich immer wieder zu Fantasybüchern zurück kehre habe ich mich auch für das Genre entschieden. Bei Fantasy mag ich High- bzw. Low-Fantasy am meisten. Das sind Geschichten die in einer völlig anderen Welt spielen, bei Hight-Fantasy gibt es Magie und viele verschiedene Völker. Im Unterschied zu Low-Fantasy, auch hier gibt es fremde Welten aber eher wenig Magie und meist wenige unterschiedliche Völker.

Das Beste vom Besten: Dein Lieblingsbuch aus diesem Genre ...
Eines nur? Ok, aktuell steht "Nevernight" weit oben bei meinen Lieblingsbüchern.

Das Buch, mit dem alles begann: Welches Buch hat deine Liebe für dieses Genre entfacht?
Das ist eine gute Frage. Spontan würde ich sagen Harry Potter. Aber ich habe davor schon immer mal wieder ein Fantasybuch gelesen (wenn ich eines in die Finge bekommen habe....). Und wirklich überzeugt haben mich wohl Eragon oder Die Elfen.

Hype! Nenne ein Buch, das den Hype wert ist, den es bekommt - und nenne ein Buch, das mehr Hype verdient hätte
Für beides fällt mir Nevernight von Jay Kristoff ein. Es gab hier einen kleinen Hype aber die Reihe ist so gut, die hätte noch viel mehr Hype verdient :D
Opfermond von Elea Brandt hätte auch einen Hype verdient. Ein so gelungenes Debüt hat viel mehr Aufmerksamkeit verdient.

Den Hype nicht wert war für mich "Throne of Glass"

Größter Nervfaktor: Nenne eine Sache, die dich an Büchern dieses Genres oft nervt
Bei High-Fantasy auf jeden Fall die ständig reproduzierten Klischees und die fehlende Diversität. Es ist schön wenn man sich eine Welt überlegt die auf dem Mittelalter basiert aber immer nur das gleiche Vorbild ist auf Dauer auch ziemlich anstrengend. Man könnte so vieles machen aber scheinbar trauen sich das nicht viele. Was vielleicht auch mit an den Verlagen liegt, gefühlt wird hier auch nur eine Geschichte immer nur anders erzählt verlegt.

Nenne Autoren und Reihen, die automatisch auf deiner "Muss ich kaufen" Liste stehen
Nur im Bereich Fantasy sind das schon einige:
Elea Brandt
Robert Corvus
Judith Vogt
Laura Kneidl
Leigh Bardugo
Jay Kristoff
Jenny-Mai Nuyen
Michael Dissieux
Jörg Benne
Und die Autoren stehen auch immer auf meiner Liste, auch wenn mal kein Fantasybuch veröffentlich werden sollte.

An welche Orte, die in Büchern deines Lieblingsgenres vorkommen, würdest du gerne reisen und welche Charaktere würdest du gerne treffen?
Ich würde mir sehr gerne mal Gottesgrab aus Nevernight anschauen. Einen Charakter muss ich da aber nicht unbedingt treffen, da hab ich zu viel Angst davor

Albenmark (aus "Die Elfen") würde ich gerne besuchen und Nuramon treffen (dafür würde ich dann auch auf Albenmark verzichten und mir die Menschewelt anschauen).

Rawka, die Welt der Grisha. Ich mochte die Welt sehr aber es war alles auch noch ausbaufähig. Also die beste Voraussetzung um auf Entdeckungsreise zu gehen. Und ganz Klischeehaft würde ich wohl Nikolai treffen wollen ;)

Was würdest du gerne öfter in Büchern deines Lieblingsgenres sehen?
Weniger an europäisches Mittelalter angelegte Welten und mehr neue oder andere Vorbilder. Es gibt da soviele Möglichkeiten, es ist immerhin Fantasy. Und ich hätte auch gerne mal nicht die typischen Helden die man oft vorfindet.

Empfehle drei Bücher deines Genres:
Nevernight von Jay Kristoff, eine blutige Geschichte mit einer sehr jungen Protagonistin die aber mit viel Sarkasmus erzählt wird.
Opfermond von Elea Brandt auch eine blutige Geschichte für erwachsene Leser mit einem Kriminalfall.
Die Traumknüpfer von Carolin Wahl, eine sehr gute Fantasywelt die auf den Jahreszeiten beruht und eine komplexe und spannende Geschichte.

Ich tagge:
Buchdrache
Pink Anemone
Stürmische Seiten
Wortmagie
Life4Books
Tintenkunst

und alle die Lust haben mitzumachen :)

07 September 2018

Herbstliebe

Foto: Alisa Anton / Unsplash

Kat von Stürmische Seiten hat einen Mini-Tag zum Herbst ins Leben gerufen. Der Herbst ist auch meine liebste Jahreszeit und bei dem Tag wollte ich natürlich sofort mitmachen. Die Aktion mit dem Leseherbst finde ich auch sehr klasse, allerdings wird bei mir aus Zeitmangel erstmal nicht so viel los sein leider. Aber bei Kat werdet ihr tolle Tipps finden. (Findet ihr auch jetzt schon ;) )
So, hier nun zu den Fragen und meinen Antworten:

Herbstliebe – Fünf Fragen

1. Welche Bücher möchtest du diesen Herbst unbedingt lesen?
Wie ich es mir schon länger vorgenommen habe möchte ich endlich mal meine ungelesenen Bücher lesen. Perfekt von meinem SuB eignet sich "Herbstbringer" von Björn Springorum. Titel und Cover passen doch perfekt zum Herbst. Und dann mal sehen was mein SuB sonst noch her gibt, geht man nach den Farben passt auch die "Six of Crows" Reihe finde ich :)

2. Was magst du am Herbst am liebsten?

Eigentlich alles. Am meisten mag ich aber glaube ich wenn es morgens so schön nebelig und ruhig ist. Es hat was wenn es dämmert und die Umgebung ist noch vom Nebel verschluckt. Ich mag diese Stimmung total und meist fühlt sich alles dann auch noch ruhiger an. (Morgens ist eh nicht immer sooo viel los aber im Herbst wird es schon deutlich weniger). Ich mag es auch wenn es wieder kühler wird aber noch nicht so mega kalt ist wie im Winter. Regenwetter mag ich auch, solange ich zu Hause bleiben kann, mich in eine Decke einkuscheln und ein Buch lesen kann. Und endlich kann man wieder Stiefeletten anziehen.

3. Über welche herbstlichen Themen liest du am liebsten?
Schauerromane und Romane mit eher düstererem Setting mag ich sehr, das ist jetzt voll die Überraschung, oder? ;) Und grade im Herbst entfalten viele dieser Geschichten nochmal eine ganz eigene Atmosphäre weil es auch zum kälter werdenden Wetter passt.

4. Wo liest du im Herbst am liebsten?
Am liebsten lese ich auf dem Sofa, und das meist das ganze Jahr. Selten liege ich auch mal im Bett zum lesen.

5. Welches Buch kannst du allen, die etwas Herbstliches lesen möchten, empfehlen?
Spontan würde mir da "Böses Blut" von Rhiannon Lassiter. Es spielt war eher am Ende des Sommers aber da passt die Stimmung. Es wird düster und etwas gruselig.
Allerdings fällt mir grade kein weiteres Buch ein das ich gelesen habe welches im Herbst spielt.

09 März 2018

Die Sache mit den alten Beiträgen



Heute mal ein paar Gedanken zu dem Thema das wahrscheinliche viele Blogger dann und wann beschäftigt: Beiträge auf dem Blog die schon etwas älter sind.

Dazu hole ich mal ein bisschen aus: Mein Design habe ich ja schon vor einigen Monaten geändert. Damit hat sich auch an der Darstellung der Beiträge einiges geändert und eigentlich sollte alles angepasst sein. Alles habe ich aber noch nicht geschafft und schiebe es auch vor mir her. Vor allem die ganz alten Beiträge habe ich nicht nochmal angefasst. Das liegt vor allem daran, das ich alles nochmal überfliege und mir beim manchen Rezensionen echt denke "Oh man, was hast du denn da geschwafelt?". Und ich habe mir lange überlegt ob ich nicht einfach manche Beiträge wieder offline nehmen soll.

Mein Blog besteht seit 2014, seit dem hat sich so einiges angesammelt. Hier im Blog habe habe ich  auch meine ersten Rezensionsversuche (nenne ich es mal so) getan. Grade das Buch "Flügel aus Asche" hat mich damals so umgehauen dass ich meine Begeisterung unbedingt teilen wollte. Die Rezension klingt jetzt aber im Nachhinein gar nicht mehr soooo begeistert und ist auch wirklich kurz. Und ja, ich habe den Blog auch einfach so gestartet. Account erstellt, Design gebastelt, ein bisschen gegoogelt was man so alles braucht und los ging es. Mit einer Rezension. Kein Startpost oder ähnliches, dafür hatte ich ja die „Über mich“ Seite. Einige alte Posts sind einfach unfassbar aussagekräftig finde ich. Und bei einigen Büchern hat sich auch der Verlag oder das Cover geändert. Oder sie sind gar nicht mehr im Druck. Das alles zu überarbeiten ist fast eine Sisyphusaufgabe weil ich, ehrlich gesagt, gar nicht mehr alles im Blick halten kann.

Und nach langem hin und her habe ich mich nun entschieden alles stehen zu lassen. Die Rezensionen werde ich jetzt nach und nach ans neue Layout anpassen. Und vielleicht noch erwähnen das die Angaben zum Zeitpunkt der Rezension aktuell waren. Ganz grobe Schnitzer im Satzbau bügle ich aus. Den Rest lasse ich. Und vielleicht schaffe ich es irgendwann ein paar Bücher nochmal zu lesen und dann gibt es einen neuen Beitrag. (Wie die Beiträge ungefähr aussehen könnten weiß ich schon, aber die Zeit fehlt momentan.) Und es ist auch irgendwie schön zu sehen wie sich meine Beiträge nach und nach entwickeln.

Wie seht ihr das? Mögt ihr alte Beiträge oder werden die sowieso nicht mehr gelesen?

17 Februar 2018

Geplauder - Comic, Manga, GraphicNovels


Hallo zusammen,

nachdem ich auch wieder mehr Manga und Comics lese wird es hier im Blog zukünftig die neue Kategorie "gezeichnet" geben, in der dann meine Meinungen zu verschiedenen Comics, Manga, Graphic Novels, illustrierten Ausgaben und ähnlichem erscheinen werden. Doch bevor es hier mit der ersten Meinung losgeht wollte ich noch ein oder zwei Beiträge zum Thema schreiben.

Der erste Beitrag ist dieser und hier zuerst will ich die unterschiedlichen Begriffe und Formate etwas näher erläutern. Wo ist der unterschied zwischen Comics, Graphic Novels und Manga?

Comics sind die generelle Bezeichnung. Es gibt zu Comics unterschiedliche Formate, die Hefte die man vom Kiosk kennt, Taschenbücher, Softcover und Hardcoverausgaben. Von den amerikanischen Comics dürften bei uns die bekanntesten die Superheldencomics von Marvel und DC sein.
Amerikanische Comics erscheinen meist in Heften als Serie und werden dann nochmal als Sammelband herausgegeben. Bei uns sind diese Sammelbände in den Comicläden zu finden.

An deutschen Comics kennt man sicher das lustige Taschenbuch. Oder die Kindercomics im Heftformat wie Bussi Bär oder Fix und Foxi, was wohl auch der Grund ist warum Comics den Ruf haben für Kinder zu sein. Weil man noch die Kinderhefte kennt und die auch sehr präsent sind. Und auch Superhelden haben den Ruf nur für Kinder zu sein, was so aber nicht unbedingt stimmt.

Es gibt ein sehr breites Spektrum an Comics aus allen möglichen Ländern. Bekannt sind zwar die amerikanischen aber man sollte auf jeden Fall auch die französischen Comics erwähnen. In Frankreich sind Comics eine eigen Kunstform. Comics die in Frankreich, Belgien oder Luxemburg erstveröffentlicht werden sind unter dem Begriff frankobelgische Comics oder Bande Dessinée bekannt. Ihr kennt sicher einige davon, Tim und Struppi oder die Asterix-Comics zum Beispiel.

Manga sind die japanische Form der Comics. Generell bezeichnet man in Europa alle gezeichneten Geschichten aus Japan als Manga. Ich schreibe hier bewusst immer Manga, auch wenn ich die Mehrzahl meine, weil Substantive im japanischen nicht geändert werden. Wenn man mehrere meint sagt und schreibt man dann auch mehrerer Manga“ oder „zwei Manga“. Und irgendwie bin ich es einfach gewohnt Manga ohne unser nettes s am Ende zu schreiben.
Die verbreitest Form der Manga bei uns sind die Taschenbuchausgaben, das sind gesammelte Kapitel der einzelnen Geschichten. In Japan erscheinen Manga meist Kapitelweise in Zeitschriften, diese Kapitel werden später zu einem Taschenbuch zusammengefasst.

Manga haben sich nach dem zweiten Weltkrieg getrennt von den amerikanischen Comics entwickelt, eine sprachliche Abgrenzung ist deshalb sinnvoll. Hier gibt es auch viele unterschiedliche Geschichten, von Manga für Kinder bis zu Erwachsenenmanga. Aber auch die Bezeichnung „japanische Comics“ ist eigentlich richtig. Nur hören das die Fans nicht so gerne, weil sich die Manga zu einer eigenen Kunstform entwickelt haben und eben nicht mehr viel mit den amerikanischen Vorbildern gemeinsam haben.

In Europa werden noch die südkoreanischen Manhwa vertrieben. In Südkorea bezeichnen Manhwa eigentlich alle Comics egal aus welchem Land, hier sind aber wirklich nur die südkoreanischen Geschichten gemeint. Auch die chinesischen Formate gibt es die Manhua. Auch dieser Begriff steht im chinesischen für alle Comics, wird aber bei uns nur für die chinesischen Comics verwendet. Das nur Falls ihr mal über die Begriffe stolpern solltet.

So und damit es noch komplizierter wird: Graphic Novels. Der Begriff wurde aus Amerika übernommen und ist ein Versuch Comics die sich an Erwachsene richten besser abzugrenzen. Aber wirklich genau definiert ist Graphic Novel nicht. Meist sind es Comics die eine längere Geschichte in nur einem Band erzählen. Es gibt aber auch Mehrteiler. Die wohl bekannstesten als Graphic Novel vermarktete Comics ist Sandman von Neil Gaiman.
Der Begriff wird vor allem von der Buchindustire verwendet und die Comicindustrie lehnt ihn ab. Eigentlich sind es auch Comics. Durch die Abgrenzung entsteht aber auch wieder der Punkt an dem Comics als etwas eher minderwertigeres angesehen werden könnten.

Das war jetzt ein sehr langer Text und ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Überblick geben.

In den nächsten Beiträgen zum Thema wird es Infos zum Einstig in die Comicwelt geben.

(Das war jetzt wirklich mein erster längerer Beitrag zu einem bestimmten Thema. Über Feedback jedlicher Art freue ich mich!)

02 Januar 2018

Mein Lesejahr 2017 und ein kleiner Ausblick auf 2018

Und schon ist ein Jahr wieder vorbei. Ich hoffe ihr hattet einen tollen Start ins neue Jahr :)

Zeit für einen kleinen Rückblick finde ich. Ganz kurz und schmerzlos. Einen monatlichen Rückblick mache ich schon länger nichtmehr, aus zeitmangel und weil es auch einfach sehr stresst finde ich.
Zur Veranschaulichung mal ein Screenshot von Goodreads:



Gelesen habe ich sehr viel mehr als erwartet. Ich hatte nicht immer ganz soviel Zeit und Lust wie in den Jahren zuvor. Meine Bewertung hat auch etwas abgenommen, durchschittlich 3,9 Sterne. Ist aber noch sehr gut finde ich. Es gab zum Glück wenige Flops.

Meine 3 Highlights
https://nenatie.blogspot.de/2017/10/elea-brandt-opfermond.html https://nenatie.blogspot.de/2017/10/elea-brandt-opfermond.html https://nenatie.blogspot.de/2017/02/christoph-hardebusch-sturmwelten.html
Alles Fantasy wie ich gerade feststelle. Bei Nevernight gehen die Meinungen so auseinander, aber ich liebe dieses Buch! 
Opfermond war die Überraschung des Jahres. Ich habe das Buch wirklich durch Zufall am Erscheinungstag entdeckt und beim lesen war ich sofort überzeugt. 
Und Sturmwelten lag schon viel zu lange ungelesen bei mir rum.
Eigentlich könnte ich hier noch mehr Bücher aufzählen, Trümmerlwelten zum Beispiel. Schaut einfach auf meinem Blog nach ;)

Die Flops
https://nenatie.blogspot.de/2017/08/lexy-v-golden-ich-bin-die-dunkelheit.html https://nenatie.blogspot.de/2017/05/miranda-j-fox-mein-freund-der-vampir.html https://nenatie.blogspot.de/2017/05/j-j-blackwood-erwachen.html
Leider alles Selfpublisher die mich nicht so ganz überzeugen konnten. Bis auf das Buch von Lexy v. Golden lag es aber wohl eher daran, dass ich nicht so ganz die Zielgruppe war. Grade bei "Mein Freund der Vampir" denke ich das Jugendliche damit mehr anfangen können. Das Buch von Lexy v. Golden habe ich als Flop verbucht weil die Geschichte einfach geklaut und lieblos umgesetzt wurde. Ja die Welt und die Protas wurden geändert, der Verlauf ist mir dann doch aber einfach zu ähnlich.

Für 2018
Für das Jahr 2018 habe ich mir vorgenommen endlich mal mehr von meinem SuB zu lesen. Ich lasse mich von den ganzen Neuerscheinungen immer so ablenken.Und vor allem möchte ich mehr Genres lesen, 2017 war es fast nur Fantasy.
Weniger Bücher spontan kaufen, weniger Rezensionsexemplare anfordern. Bewusster kaufen. Und mehr eBooks, auch wenn es bei den ganzen wunderschönen Ausgaben schwer fällt.
Und ich möchte endlich die angefangenen Reihen auf den aktuellen Stand lesen oder beenden.

30 März 2017

Neues Layout

Endlich ist es soweit! Ich habe mich getraut und das Layout meines Blogs verändert. Das alte war wirklich schön, hat aber nicht so ganz zum Inhalt gepasst. Es sah so freundlich und niedlich aus, und das passt meist nicht zu den Büchern die ich lese. Nun habe ich es mit einem etwas neutralerem Design versucht.

Die Links sollten funktionieren. Die Posts habe ich noch nicht alle angepasst, das wird nach und nach passieren wenn ich Zeit finde. Nun erstmal das Layout. Und ich bin so froh, das augenscheinlich alles geklappt hat!

Was sagt ihr zum neuen Layout? Meinungen und Kritik sind immer gerne gesehen ;)

13 April 2016

Leselaunen

Die Aktion habe ich bei Novembertochter entdeckt. Die Aktion findet wöchentlich statt und man berichtet über seine aktuelle Lektüre und was es sonst noch so gibt.

Aktuelles Buch
Immernoch "Die Traumknüpfer". Hab mir lange Zeit gelassen aber langsam (oder leider zu schnell) nähere ich mich dem Ende. Auf dem Reader lese ich noch "Gefallene Mädchen" von Lexy v. Golden. Bis jetzt ist es besser als erwartet, nicht die typische Vampirgeschichte!

Momentane Lesestimmung?
Besser. Ich lese wieder gerne, wenn auch nicht immer so viel weil wenig Zeit ist.

Zitat der Woche?
"Essen Mumien eigentlich Menschen?"
"Meistens bleiben sie tot. Aber Wiedererweckte verspeisen am liebsten Skarabäen."
Aus Moonlight. Stadt der Dunkelheit von Alaya Johnson

Und sonst so?
Ich bin im Bastelfieber! :D Nachdem ich nun ewig getrödelt habe hab ich endlich mal mit meinem Steampunk Outfit angefangen. Es macht Spaß zu basteln, aber es ist gar nicht so einfach meine Ideen umzusetzen. Und während dem basteln kommen gefühlte tausend Ideen was man als nächstes noch machen könnte.
Leider hab ich momentan so gar keinen Plan wie ich einen guten Arbeitsplatz für die Nähmaschine einrichten kann und nähe deshalb alles von Hand. Also ich kaufe Dinge und nähe sie um, sogut das eben ohne Maschine geht...
Was mich aber am meisten ärgert ist dass es in dieser Stadt keinen großen Bastelladen gibt. Nur ein paar ganz kleine Schreibwarenläden die ein bisschen was haben und dann eben den Müller mit einer kleinen Bastelabteilung  ò.ó

23 März 2016

Leselaunen

Die Aktion habe ich bei Novembertochter entdeckt. Die Aktion findet wöchentlich statt und man berichtet über seine aktuelle Lektüre und was es sonst noch so gibt.

Aktuelles Buch
Ich habe mit "Das Gold der Inka" von Russell Blake angefangen. Bin ungefähr bei der Hälfte und bis jetzt sind das viele Vorbereitungen für die Expedition! Viel Action war auch schon dabei, und ich hoffe bald geht die Suche dann wirklich los!
Und dann habe ich noch mit dem dritten Teil der "Fragwürdige Identität" Reihe angefangen, ich will endlich wissen wie es weiter geht. Leider gibt es bis jetzt doch sehr viele Wiederholungen.
Momentane Lesestimmung?
Ok, es hatte den Anschein die Leseflaute wäre besiegt. Irgendwie wohl doch nicht. Ich fange Bücher an und verliere aber schnell das interesse am Lesen. Und mache dann doch was anderes. Eigentlich sind die Bücher spannend, aber ich hab kein Durchhaltevermögen.
Und sonst so?
Nachdem ich nun auch noch tolle Bakterien abbekommen habe und zwischenzeitlich absolut kaputt war scheint es nun wieder besser zu werden. Ich hoffe zu Ostern bin ich dann wieder ganz fit! :)

12 März 2016

Leselaunen

Die Aktion habe ich bei Novembertochter entdeckt. Die Aktion findet wöchentlich statt und man berichtet über seine aktuelle Lektüre und was es sonst noch so gibt. Hier mein Statusbericht der Woche.
Aktuelles Buch
Aktuell lese ich (immer)noch "Die Traumknüpfer" von Carolin Wahl. Und auch bei "Der Turm der Raben" von Kate Forsyth lese ich noch. Leider verstehe ich bei "Der Turm der Raben" immernur die Hälfte. Mir fehlt einfach eine Karte und vor allem Erklärungen zu den ganzen Bezeichnungen. Ich wette die bekommt man wenn man die Vorgängerreihe gelesen hat!
 
Momentane Lesestimmung?
Schwer zu sagen. Ich hab wieder richtig Lust zu lesen, kann mich dann aber nicht entscheiden wo ich weiterlese. Und leider hat mich ein böse Grippe erwischt (wohl eher war sie noch nicht ganz weg) und ich kann mich nicht lange konzentrieren ohne das mein Kopf plazt :/

Zitat der Woche?
"Könntest du hindurchsehen nd feststellen, dass unser gesamtes Universum nichts weiter ist als ein Atom in einem Blatt eines Grashalms?"
Schwarz von Stepehen King

Und sonst so?
Wie schon geschrieben, ich liege krank im Bett und komme zu nicht sehr viel. Ich hoffe bald wieder fit zu sein!

02 März 2016

Neues zu "The Dark Tower"

Eine neu Kategorie auf meinem Blog :D
Ab und an werde ich euch hier über neue intressante Entwicklungen über Buchverfilmungen zuquatschen, oder auch über Serien und Filme die ich kürzlich gesehen habe. Eine wirkliche Kritik könnt ihr nicht erwarten, dafür kenne ich mich zu wenig mit Filmtechniken und allem aus. Aber eine Meinung hab ich trotzdem ;)

Los geht es mit den Neuigkeiten zur Verfilmung von Stephen Kings "Der dunkle Turm" Reihe.

Gestern hat Stephen King selbst die Schauspieler bestätigt!
Idris Elba als Roland und Matthew McConaughey als der Mann in schwarz.



Die Rollenbesetzung finde ich passend, vor allem Roland! Ich finde Idris Elba passt gut in die Rolle, ungefähr so sieht Roland in meinem Kopf auch aus! :D
Ich hoffe das bleibt jetzt so und die Dreharbeiten starten endlich!

Die Verfilmung hat schon eine sehr lange Geschichte, die ersten Pläne wurden Ende 2010 bekannt. Es war von Kinofilmen und anschließender Serie die Rede. Doch immer wieder wechselten die Regisseure oder die Finanzierung war unklar. Die aktuellen Pläne scheinen aber wirklich zu einem Ergebnis zu kommen. Geplanter Termin des ersten Films ist der 26. Januar 2017, ob der Termin zu schaffen ist ist fraglich.

Losgehen sollen die Dreharbeiten im April.

Der erste Film soll auch nicht auf Band 1 basieren, sondern gleich mit Band 3 starten. Zu Band 1 ist eine Serie geplant!

Ich lasse mich überraschen ob das alles klappt und hoffe auf eine gute Umsetzung!

Freut ihr euch auf die Filme? Oder glaubt ihr das alles wieder eingestampft wird und wir noch länger warten müssen?

Kennt ihr die Bücher? Ich starte demnächst mit Band 2!

01 März 2016

Leselaunen

Die Aktion habe ich bei Novembertochter entdeckt. Die Aktion findet wöchentlich statt und man berichtet über seine aktuelle Lektüre und was es sonst noch so gibt.

Aktuelles Buch
Aktuell lese ich noch Die Traumknüpfer" von Carolin Wahl. Der Start war toll und ich würde so gerne schnell weiter lesen, aber ich hab kaum Zeit :/
Unterwegs lese ich "Der Turm der Raben" von Kate Forsyth. Das Buch handelt von einem Satyrmädchen und klingt nach was ganz anderem.
Momentane Lesestimmung?
Leider sehr mau. Ich hab privat viel um die Ohren und immernoch kaum Zeit. Und dann hab ich wohl noch eine kleine Leseflaute. Wenn ich mal ein bisschen Zeit habe dann setze ich mich grade viel lieber mit meinem Nintendo hin und baue bei Animal Crossing meine Stadt aus!
Zitat der Woche?
 »Was ist das?«, fragte Logen und griff nach seiner Pfeife. »Eine Beschwörung? Ein Zaubertrank? Ein großes Werk der Hohen Künste?«
»Tee.«
Kriegsklingen von Joe Abercrombie

Und sonst so?
Immernoch sehr wenig Zeit, aber aus positiven Gründen. Es stehen einige Familienfeiern an und dafür gibt es noch viel zu tun! :)
Ein bisschen Stress gab es auch weil meine Waschmaschine kaputt gegangen ist. Ist zwar noch Garantie drauf aber es ist nervig dann auf den Handwerker zu warten und die Wäsche stapelt sich so lange! Das wird ein Waschmarathon sobald die Maschine reapariert ist!

13 Februar 2016

Leselaunen


Die Aktion habe ich bei Novembertochter entdeckt. Die Aktion findet wöchentlich statt und man berichtet über seine aktuelle Lektüre und was es sonst noch so gibt. Da ich hier eh ein Update posten wollte passt das ganz gut :)

Aktuelles Buch
Ich lese wieder mal ein paar Bücher parallel. Den zweiten Teil der "Elfensteine von Shannara" von Terry Brooks. Die Kämpfe sind interessant aber leider zieht sich die Handlung doch ein bisschen. Will nervt mich zwischenzeitlich nur noch und ich hoffe das Amberle und er endlich mal ihre Aufgabe erfüllen damit es weiter geht! Leider ist das Buch sonst auch ein bisschen anstrengend, der Autor liebt lange Beschreibungen und wiederholt sich dabei gerne. Irgendwann weiß man dann doch das die Dämonen ganz böse und hasserfüllt sind und unerbittlich kämpfen...
UndDie Traumknüpfer" von Carolin Wahl ist nun endlich erschienen, ich hab es auch schon, bin leider noch nicht so weit mit dem lesen gekommen. Bis jetzt mag ich die Welt sehr! :)

Momentane Lesestimmung?
Zur Zeit komme ich leider kaum zum lesen. Im Februar habe ich noch kein Buch geschafft, das ärgert mich. Aber ich schaffe vielleicht 50 Seiten am Tag, mehr nicht. Die ganze Zeit ist irgendwas los und es wird wohl nicht besser.
Ich hatte mir fest vorgenommen wenigstens den zweiten Teil der Elfensteine zu beenden, und dann kam mir auch noch eine dicke Erkältung in die Quere. Ich hoffe sehr das wird bald wieder besser!

Zitat der Woche?
Tja, ich hatte ein Zitat aus Elfensteine markiert, aber ich finde es nicht mehr xD Falls ich es wieder finde wird es nachgetragen.

Und sonst so?
Wie schon geschrieben habe ich leider wenig Zeit und vor allem kaum Lesezeit.
Da nun auch die Fastenzeit begonnen hat habe ich mir vorgenommen keine Bücher zu kaufen, nur die Vorbestellten trudeln wahrscheinlich hier ein. Das ist absolut nicht einfach weil Thalia genau jetzt dann wieder Mängelexemplare raushauen muss. Da war einiges interessantes dabei, aber ich bin stark geblieben und habe nichts mitgenommen. Mein SuB muss erst schrumpfen!

17 Januar 2016

Ankündigung Vampirlesenacht


Wuhu, meine erste Lesenacht auf dem Blog! Sie findet am  
Samstag den 23.01.2016 ab 19:30 Uhr 
statt!

Jeder kann mitlesen, meldet euch einfach :) Es wird ab und an Aufgaben geben.

Wie funktioniert das?
Ganz einfach, ihr meldet euch einfach bei mir, über den Blog oder Twitter, und erstellt dann am Tag der Lesenacht einen Updatepost indem ihr über eure Fortschritte berichtet. Alternativ könnt ihr auch einfach über Twitter und den Hashtag #VampirLesenacht mitlesen! :)

Warum Vampir-Lesenacht?
Die Lesenacht heißt "Vampir-Lesenacht" weil sie eine der ersten Lesenächte ist, die im Rahmen der Human-Vampire-Magic Challenge stattfindet. Unsere Teamleiterin Lady Moonlight hat sich überlegt dass dieses Jahr jeden Monat eine Lesenacht für das Team stattfindet, und ich habe mich bereit erklärt den Januar zu übernehmen.
Das Team Vampire hat so vielleicht die Chance ein bisschen aufzuholen. Sinnig ist natürlich, dass Mitglieder des Team Vampire ein Buch für die Montsaufgabe oder das Team lesen, das ist aber kein muss! Wir wollen einfach gemeinsam lesen und Spaß haben :)

Ich möchte euch kein Genre für die Lesenacht vorschreiben, lest einfach das was ihr wollt und berichtet dann darüber!

Ab 19:30 Uhr geht es los, ich werden dann regelmäßig Updates posten und auch Fragen und kleinere Aufgaben veröffentlichen die ihr lösen dürft.

Also, habt ihr Lust auf eine Lesenacht? Wer ist dabei?

Das Banner dürft ihr gerne verwenden :)

01 Januar 2016

Der bookishe Jahresrückblick 2015


Eine Aktion von Tanja

Tanja stellt Fragen zum Lesejahr und da ich sowieso eine Aufstellung machen wollte mache ich einfach mal mit :D

EINS: Welches ist das beste Buch, das du 2015 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt!)
Ok, das ist eine nicht so einfache Wahl. Ich habe viele Bücher gelesen und einige haben 5 Sterne bekommen. Ich nehme nun einfach die drei die mir als erstes eingefallen sind:
http://nenatie.blogspot.de/2015/01/rezension-auferstehung.html  http://nenatie.blogspot.de/2015/01/rezension-auferstehung.html
Die Arc's Hill Reihe von Michael Dissieux ist einfach super, eine tolle Schauergeschichte für Fans von gruseligen Geschichten.
Irrlichter war eine tolle Liebesgeschichte, davon gibt es ja nicht wirklich viele die mich überzeugen können, Pia Hepke hat es mit Irrlichter geschafft. Leider war die Geschichte echt kurz.
Die Stunde der Helden ist eine tolle High-Fanatsy Geschichte über Helden die eigentlich gar nicht so heldenhaft sind. Es macht Spaß Felahar auf seiner Reis zu begleiten. Und ich habe dann auch gleich die Geschichte der Paladine gestartet, auch die Geschichte spielt in Nuareth.

ZWEI: Welches ist das schlechteste Buch, das du 2015 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt)

  
Blutsdämmerung war leider ein voller Reinfall und hat mich eher an einen Schulaufsatz erinnert. Dark Love hatte eine völlig dämliche und für mich sehr eklige Liebesgeschichte und leider war der Weltenaufbau auch so gar nicht ausgereift.
Und A Touch of Midnight war leider auch irgendwie ein 0815 Vampir-Liebesgeschichte.

DREI: Auf welches Buch hast du dich 2015 am meisten gefreut?
Die Printausgabe von Totes Land 3 - Der Bunker. Die Reihe habe ich im Regal weil ich sie wirklich gut finde. Und das warten auf Band 3 hat sich auch gelohnt :)

VIER: Welches Buch wolltest du 2015 unbedingt lesen, hast es aber 
nicht geschafft und wirst das daher 2016 nachholen?

Die fünfte Welle von Rick Yancey. Das Buch liegt seit Erscheinen bei mir rum und da nun auch schon der Film angekündigt ist wollte ich es noch lesen. Das habe ich aber dann auf Januar verschoben, hoffentlich noch bevor der Kinofilm kommt.


FÜNF: Nenne zwei Bücher. Eines von dem du 2015 negativ
und eines von dem du 2015 positiv überrascht worden bist!
 
Positiv: Clockwork Angel. Ich habe eine typische Urban-Fantasy Dreiecksgeschichte erwartet und war dann doch Überrascht wie gut mir das Buch gefallen hat. Nicht so kitschig wie erwartet.

Negativ: Panic. Nach den vielen guten Bewertungen habe ich ein spannendes Buch mit ein paar gruseligen Elementen erwartet. Es war aber nur eine nicht ganz durchdachte YA Geschichte.

SECHS: Was war dein Lieblingscover 2015?
(Nur ein Buch erlaubt!)


Schaut es euch an. Muss ich mehr sagen?

SIEBEN: Welcher Autor (egal ob dir bereits bekannt oder nicht) hat sich
den Titel Lieblingsautor 2015 deiner Meinung nach verdient?
Michael Dissieux ;)

Nicht nur Teil 3-5 der Arc'S Hill Reihe die dieses Jahr erschienen sind waren toll, auch sein Thriller "Der Schuppen" ist sehr lesenswert!

ACHT: Welches Buch hatte 2015 den größten Einfluss auf dich?
(Egal ob negativ oder positiv)
 Hm, wirklich eine gute Frage. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. So wirklich beinflussen lasse ich mich sehr selten von Büchern.

NEUN: Welcher deiner Posts, hat 2015 das meiste Feedback bekommen?
 Die Blogtour zu "Schwester golden, Bruder aus Stein" war der Meistkommentierte Post dieses Jahr.

ZEHN: Was hat dich 2015 Bücher betreffend so richtig rasend gemacht?
(Z.B. Cover-Change, Filme, Reihenabruch etc.)
 Es macht mich immernoch rasend und nervt einfach nur: Bücher die als Dilogie oder sogar als Trilogie veröffentlicht werden und eigentlich hätte man auch alles in ein Buch packen können. Und dann endet das erste Buch am besten noch mit einem Cliffhanger oder einfach mitten in der Geschichte. Sowas nervt mich zur Zeit einfach nur! Es gibt, grade im Jugendbuchbereich, immer mehr kurze Büchr mit maximal 300 Seiten und das werden dann Reihen. Aber eigentlich kann man die Geschichte auch in einem Buch erzählen das dann eben 500 Seiten hat.

ELF: Was war Blogtechnisch dein größter Erfolg 2015?
(Darunter könnt ihr so ziemlich alles fassen)
Das ich durchgehalten habe :) Es ist nicht leicht den Blog regelmäßig mit Inhalten zu füttern und wenn man sich dann noch doofe Kommentare anhören darf ist das echt anstrengend. Aber ich ignoriere die doofen Kommentare in der Zwischenzeit und mache das was mir Spaß macht!

ZWÖLF: Was war deiner Meinung nach die beste Buchverfilmung 2015?
(Bis zu drei Filme dürfen genannt werden)
Der Marsianer. Ein wirklioch sher gut gemachter Film und nahe am Buch.

BONUS-FRAGE: Was hast du abschließend zum Buchjahr 2015 zu sagen?
Für mich war es ein erfolgreiches Jahr. Ich habe viele tolle Bücher gelesen und viele tolle neue Bücher für mich entdeckt. Und auch neue Blogs. Ich hoffe das ich 2016 genausoviel Lesezeit finden werde :)

27 Dezember 2015

Skoobe - Erfahrungsbericht Werbung

Überall hört man es zurzeit: skoobe. Ein sehr interessant klingendes Angebot für Bücherfreunde und Leseratten. Und nachdem ich nun auch endlich in der modernen Zeit angekommen bin und ein Gerät besitze das nicht Windows als Betriebssystem hat konnte ich die App nun auch testen.
Und ich will euch meine Testergebnisse nicht vorenthalten :)

Was ist skoobe eigentlich?
Für alle die nicht wissen was skoobe ist hier die Erklärung: skoobe ist eine Leseapp zum lesen von eBooks. Wenn man ein Gerät hat das mit iOs oder Android läuft kann man sich die App problemlos runterladen und mal anschauen. Lesen kann man die Bücher allerdings nur gegen einen monatliche Gebühr. Es ist eine Flatrate, man zahlt also einen bestimmten Betrag und kann soviele Bücher lesen wie man will.

Wie funktioniert skoobe?
Ganz einfach, ihr ladet euch die App runter und erstellt euch dann einen Account. Man kann den Account erstellen ohne Gebühren und ohne sich gleich für ein Paket entscheiden zu müssen! Man kann in Ruhe stöbern und sich dann überlegen ob man das Angebot testen will!

Es gibt 3 Pakete aus denen man wählen kann:

Die Flatrate ist monatlich kündbar, wenn man also mal nicht soviel lesen mag oder das Angebot eine Zeit nicht nutzen kann einfach kündigen. Man kann auch jederzeit wieder ein Monatsabo abschließen!

Ihr könnt bis zu drei Bücher gleichzeitig ausleihen und soviele Bücher ihr wollt auf die Merkliste setzen! Und mit dem Basic Tarif könnt ihr sogar auf zwei Geräten gleichzeitig lesen!
Das tolle am Angebot: Zu den bestehenden Büchern gibt es jeden Donnerstag neue Bücher dazu!

Meine Meinung
skoobe ist einfach toll! Für Vielleser ist das Angebot perfekt und für mich auch wirklich eine tolle Ergänzung zur öffentlichen Bibliothek. Bücher kaufe ich trotzdem noch aber ich bin froh das ich nun vieles auch einfach mal so lesen kann. Es ist wie in der Bibliothek ein Buch das man nicht unbedingt kaufen würde und aus Interesse einfach mal lesen will ist schnell gefunden und so findet man auch den einen oder anderen Schatz.
Ich habe Anfang Dezember ein Tablet gekauft (das Tolino Tab 8) und gleich skoobe getestet. Ich habe soviele Bücher gefunden und mir wird der Lesestoff sicher nie wieder ausgehen (ok, das wäre ohne skoobe auch nicht passiert.) Die App ist super übersichtlich und sehr intuitiv zu bedienen. Bei Fragen hilft das Team sofort weiter, die Leute sind wirklich nett und hilfsbereit!
Toll an der App ist auch, dass die Seitenzahl angezeigt wird und sie sich beim umblättern ändert. Fast wie bei einem richtigen Buch :)
Die Auswahl ist riesig und von top aktuellen Neuerscheinungen bis zum Klassiker ist alles dabei.
Einziger Negativpunkt für mich ist das Nutzer von Windows Geräten einfach Pech haben, da es die App nicht für Windows gibt, finde ich ein bisschen schade.
Seit ihr nun neugierig? Und wollt

skoobe testen?
Kein Problem. Einfach die App im AppStore oder im GooglePlaystore runterladen und bei skoobe einen Account erstellen. Das dauert keine 5 Minuten.
Dann geht ihr auf den Button "Kostenlos testen" und anschließend auf "Wurden Sie von einem Freund eingeladen?" Hier öffnet sich dann ein Fenster in das ihr einen Code eingeben könnt. Einfach den Code eingeben der unten steht und schon könnt ihr skoobe Basic für 30 Tage kostenlos testen! :)  Ganz unverbindlich! Ihr müsst danach zwar eine Bankverbindung angeben, das Geld wird aber erst abgebucht wenn ihr euch nach dem Probemonat für ein Abo entscheidet.

Viel Spaß mit skoobe!

MGMQWU3YC