Posts mit dem Label Krimi werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Krimi werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

23 Juli 2017

Georgette Heyer - Schritte im Dunkeln




Klappentext

Die Geschwister Peter, Celia und Margaret erben das ehemalige Klostergebäude Priory. Angeblich soll es in dem alten Gemäuer spuken, aber die jungen Leute glauben nicht an Geister und beschließen, in das herrliche Landhaus zu ziehen. Schon in der ersten dort verbrachten Nacht bestätigen sich allerdings die Gerüchte – ein furchterregendes, durchdringendes Stöhnen reißt alle aus dem Schlaf. Gemeinsam versuchen sie, der wahren Ursache für den Spuk auf den Grund zu gehen. Was zunächst als ein unterhaltsames Spiel beginnt, wird bald bitterer Ernst, denn es geschieht ein Mord ...



beTHRILLED von Bastei Entertainment | eBook ISBN: 978-3-7325-4322-9 | 347 Seiten | Footsteps in the Dark übersetzt von Ilse Winger | Einzelband | 11.07.2017 | ab 16


Meinung
Angezogen hat mich das Cover und der Klappentext. Ein altes Haus, das mal ein Kloster war, in dem es spukt? Her damit!

Das Original ist erstmals 1932 erschienen, und nun in der Neuauflage bei beTHRILLED. Man merkt der Geschichte ihr Alter auch teilweise an, vor allem die Sprache ist wunderbar altmodisch. Dadurch entsteht noch ein ganz eigenes Flair.

Die Geschichte entwickelt sich sehr gemütlich. Es gibt keine wirklich actionreichen Szenen. Auch am Ende als es dann darum geht das Geheimnis ganz zu lüften läuft alles sehr gesittet ab. Leider war der Kriminalfall nicht so ganz gelungen, gerade das Ende wirkte etwas übereilt und konstruiert.

Wer eine Geschichte mit vielen unheimlichen Elementen erwartet wird enttäuscht. Es gibt ein paar unheimliche Szenen aber wirklich Gänsehaut kommt nicht auf. Trotzdem hat die Geschichte ihre ganz eigene Art und ich wurde gut unterhalten. Es hat auch wirklich Spaß gemacht mit den Geschwistern herumzurätseln und nach und nach das Haus, das Dorf und ihre Geheimnisse zu ergründen.

Das hört sich vielleicht etwas negativ an. Das Buch hat mich aber sehr gut unterhalten, das altmodische Flair und die Gemütlichkeit haben ihren ganz eigenen Charme. Beim Lesen fühlte ich mich in einen alten Schwarz-Weiß-Film versetzt.

Ich würde das Buch als Cozy-Crime einordnen. Wer Spaß an ruhigen altmodischen Krimis hat sollte hier zugreifen. Wer einfach mal ins Genre reinschnuppern möchte ebenfalls.

Danke an Netgalley und Bastei Entertainment für das Leseexemplar!

14 August 2016

Stefanie Kasper - Der dunkle Grund des Sees





Inhalt
Isabel Radspieler lebt alleine in einer kleinen Wohnung. Sie ist von zu Hause ausgezogen. Doch als ihre Adoptivmutter Elisa stirbt zieht sie wieder zu ihrem Adoptivvater ans Ufer des Forggensees. Elisa hat aber ein kleines Geheimnis für Isabel hinterlassen. In ihrem Zimmer findet Isa einen Brief und alte Kassetten mit der bitte das Schicksal von Elisas Familie aufzuklären. Die Familie ist im Jahr 1954 spurlos verschwunden, kurz bevor der Forggensee aufgestaut wurde und das Dorf dafür weichen musste. Eine spannende Suche beginnt.

Goldmann | eBook + Taschenbuch 384 Seiten | Einzelband | 18. Juli 2016
Meinung
Letztes Jahr habe ich die Autorin entdeckt, ihr Buch Das verlorene Dorf konnte mich überzeugen. Der Inhalt von Stefanie Kaspers neuem Buch klang auch sehr interessant und ich wollte das Buch lesen.

Das Buch ist ein Krimi der auf zwei Zeitebenen spielt. Man begleitete Isabel in unserer aktuellen Zeit durch ihr Leben und erfährt dann nach und nach etwas über das leben ihrer Adoptivmutter, die von Isabel nur Tante Elisa genannt wird, nach dem zweiten Weltkrieg.

Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen. Man hat nicht die typischen Heldinnen die ihr Leben meistern. Isabel lebt alleine und hat durch ein sehr Einschneidendes Erlebnis eine starke Soziophobie entwickelt. Sie versteckt sich in ihrer Wohnung und lässt niemanden gerne in ihre Nähe. Sie sagt auch keinem irgendetwas und versucht gegenüber ihrer Tante und ihrem Onkel. Isabel und ihre Krankheit waren wirklich gut dargestellt. Ganz ohne Klischees oder Bewertungen, einfach die Realität. Und der Leser begleitet sie auch auf dem schweren Weg und dem Kampf gegen die Soziophobie. Dabei erhält sie auch Hilfe von ihrem Cousin und Onkel.

Elisas Geschichte wird immer wieder ein bisschen eingestreut. Sie hat Isabel viele selbstbesrpochene Kassetten hinterlassen mit deren Hilfe Isabel versucht einen alten Fall zu klären. Auch Nachforschungen in der heutigen Zeit versucht Isabel anzustellen.
Der Fall ist wirklich knifflig und interessant. Man kann miträtseln und eigene Theorien entwickeln. Das ganze Buch ist eher ruhig und entwickelt sich sehr langsam und unaufgeregt. Teilweise plätschert alles so vor sich hin, es wird aber nicht langweilig. Die Geschichte entwickelt einen Sog und man möchte immer weiter lesen und das Geheimnis lüften.

Der Schreibstil ist gut zu lesen und wunderschön.

Insgesamt ein interessantes aber ruhiges Buch, ein bisschen mehr Spannung hätte ich mir aber gewünscht. 4 Sterne.

Vielen Dank an das Bloggerportal und Goldmann für das Rezensionsexemplar!

17 Dezember 2015

Helen B. Kraft - Verbotene Sünden





Inhalt
Emma St.Claire ist Ermittlerin beim Scotland Visional Yard, einer Spezialabteilung des Scotland Yard. Sie hat die Fähigkeit in die Träume von Menschen zu sehen und dadurch schon so manchen Täter überführt. Denn Träume lügen nie.
London wird von einer grausamen Mordserie erschüttert und der Hauptverdächtige ist Sir Ian Connery auf den Emma angesetzt wird. Sie soll beweisen dass er der gesuchte Mörder ist. Doch der Lord denkt gar nicht daran sich so einfach analysieren zu lassen und Emma beschleichen auch Zweifel an seiner Schuld. Doch die Schlinge zieht sich zu. Und Emma entwickelt zudem noch Gefühle für den eigensinnigen Lord. Kann das Gut gehen?


Romance Edition | eBook + Taschenbuch 260 Seiten | Victorian Secrets #1 | Dezember 2014

Meinung
Ich muss sagen das Cover hat mich angesprochen aber der Klappentext aber ein bisschen abgeschreckt. Trotzdem wollte ich das Buch unbedingt lesen, einfach aus Neugier.

Ein Thriller gemischt mit einer großen Portion Romantik und viel Spannung, eine tolle Mischung. Es gibt einige lustige Szenen und die Charaktere sind wirklich gelungen.

Emma ist eigenständig und nicht auf den Mund gefallen. Lord Connery scheint zwar der typische Eigenbrötler zu sein ist aber auch sehr sympathisch. Und dann gibt es noch Thorpe, den Butler. Ich mag ihn sehr, seine trockene Art ist teilweise sehr erheiternd. Einzig die Herren von der Polizei waren mir etwas zu überzeichnet und ihr Part hat auch ein bisschen zu viel von der Geschichte eingenommen.
Die Geschichte fand ich durchweg sehr spannend und Helen Kraft schafft es den Leser oft in die Irre zu führen. Der Kriminalfall ist wirklich gut gelungen und die Auflösung passt. Ich hatte sehr viel Spaß dabei mit zu rätseln wer denn nun der wirkliche Mörder ist.

Den alternativen Weltentwurf fand ich interessant. Die Idee wie die Menschen zu ihren besonderen Fähigkeiten kamen war für mich mal neu. Allerdings hätte ich zu allem gerne mehr Informationen gehabt. Grade zu den Fähigkeiten. Die Umstände die dazu geführt haben und die Ereignisse danach. Vielleicht kommt in den Folgebänden noch was.
Auch über Emma und ihren Werdegang hätte ich gerne ein bisschen mehr erfahren, dafür hätte es auch gerne ein bisschen weniger Romantik sein dürfen.

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und das Buch liest sich recht schnell weg.

Es gibt Fortsetzungen, man kann das Buch aber eigenständig lesen da die Geschichte in sich abgeschlossen ist. Finde ich selbst ja viel besser als ein mieser Cliffhanger!

• Charaktere 4
• Idee 4
• Umsetzung  3
• Spannung  4
• Stil 4
• Unterhaltung 4

3,8 Sterne. Ein spannender Thriller mit tollen Steampunkelementen. Für Fans von romantisch angehauchten Thrillern sehr zu empfehlen.

Die Reihe
Victorian Secrets 
1: Verbotene Sünden
2: Verbotene Träume
3: Verbotenes Vertrauen