23 April 2016

Carolin Wahl - Die Traumknüpfer





Inhalt
Die vier Lande des Frühlings, Sommer, Herbst und Winter leben in Frieden und sind über die Träume der Menschen miteinander verbunden. Das Schicksal der Völker liegt in den Händen der Traumknüpferin, sie webt die Träume die die Welt zusammenhalten. Doch sollte sie erwachen zerbricht ihr Traum in tausende kleine Splitter, die unvorstellbare Macht mit sich bringen. In den Landen der vier Jahreszeiten braut sich eine Katastrophe zusammen, den ein Mensch versucht die Macht an sich zu reisen, erst im Verborgenen und als seine Machenschaften ans Licht kommen ist es fast schon zu spät. Nur Kanaael, der Prinz der Sommerlande und Naviia, ein Mädchen aus den Winterlanden scheinen die Welt noch retten zu können.


Heyne| eBook + Klappenbroschur 720 Seiten | Einzelband | 08. Februar 2016
Leseprobe

Meinung
Lange habe ich auf das Buch gewartet, dann war es endlich da und ich hatte kaum Lesezeit. Aber was lange währt wird endlich gut, ich konnte das Buch beenden und kann sagen das lange Warten hat sich gelohnt!

Die Geschichte ist sehr komplex, deshalb ist es auch nicht wirklich einfach ein kurze Inhaltsangabe zu schreiben die dem Buch gerecht wird und nicht zu viel verrät.
Ich mochte die Welt sehr, sie basiert auf den vier Jahreszeiten und jeder Kontinent hat so seine Eigenheiten und Bräuche. Man erfährt über jeden Teil der Welt ein bisschen was, vor allem über die Herrscher. Ein paar Details mehr hätten es auch sein dürfen, wären aber für ein Buch viel zu viel gewesen. Carolin Wahl hätte wahrscheinlich für jeden Kontinent ein eigenes Buch schreiben können. Der Informationsgehalt war sehr gut gewählt für einen Einzelband, man erfährt einiges und kann sich zu Recht finden.
Am Anfang entwickelt sich alles recht langsam, es dauert lange bis die Charaktere sich finden. Fans von High-Fantasy dürften das gewohnt sein, wer nicht so viel High-Fantasy liest könnte die erste Hälfte des Buches als Langatmig empfinden.

In fast jedem Kapitel steht ein anderer Charakter im Mittelpunkt, oft wird zwischen Naviaa und Kanaael abgewechselt, es gibt aber auch immer mal wieder andere Charakter und damit auch einen Blick in die aktuelle Situation in anderen Teilen der Welt. Die Wechsel erhöhen die Spannung, ich fand sie teilweise aber anstrengend. Manchmal sind die Kapitel recht kurz und wenn man sich gerade zu Recht gefunden hat geht es schon wieder auf die andere Seite der Welt.

Die Charaktere mochte ich sehr. Leider hatte ich wieder mal das Pech mir genau die Charaktere als Liebling auszusuchen die nicht überleben, die Autorin traut sich also auch die Charaktere zu opfern. Es ist nicht alles friedlich und nicht alle Probleme lassen sich einfach so aus der Welt schaffen.
Einige machen eine Entwicklung durch. Kanaael ist teilweise sehr impulsiv und denkt nicht unbedingt viel nach, das bleibt auch bis fast zum Ende so. Ich war dann aber positiv überrascht wie er dann letzen Endes mit der Situation umgeht, er denkt mal nach ;)
Naviia ist eine Kämpferin, von Anfang an. Ich mochte sie sehr, sie geht ihren Weg und vertraut nicht jedem sofort und blind.

Die Sprache ist flüssig zu lesen, sehr bildhaft und die Beschreibungen sind sehr gut. Nicht zu lang und nicht zu kurz, man kann sich die Welt sehr gut vorstellen. Manche Stellen wirkten von der Sprache her aber zu modern auf mich, das passte nicht so ganz zur Geschichte.

• Charaktere 4
• Idee 5
• Umsetzung  4
• Spannung  4
• Stil 4
• Unterhaltung 5

4,3 Sterne. Ein gelungenes Debüt mit tollen Charakteren in einer tollen und anderen Welt. Eine Leseempfehlung für High-Fantasy Fans.

Kommentare:

  1. Danke für die Rezi! Ich fürchte, für mich ist das Buch doch nichts, weil ich nicht so der große High-Fantasy Fan bin. Reinlesen werde ich aber auf alle Fälle irgendwann. Bei manchen Büchern überrascht es mich immer wieder, dass mich auch High Fantasy begeistern kann. Alleine der Titel und das Cover machen mich ziemlich neugierig. Dass Charaktere geopfert werden, stört mich weniger, allerdings muss ich dann meistens ein paar Tränchen verdrücken, wenn es einer meiner Lieblingsprotagonisten war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      schade. Vielleicht kann dich die Leseprobe ja überzeugen, schau einfach mal rein :)

      LG

      Löschen
  2. Huhu!

    Danke für die Empfehlung! Ich hab jetzt schon lange nichts mehr in die Richtung gelesen, da freut es mich umso mehr :). Und das schreckt mich nicht, wenn auch Hauptcharaktere sterben, bin schon von "Game of Thrones" abgehärtet :D. Muss jetzt nur noch meine Arbeit über Temperatur Sensoren abgeben, dann hab ich endlich wieder Zeit zum Lesen ...

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen

Über Feedback freue ich mich immer, ich antworte meist hier.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.