Posts mit dem Label Film&Serie werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Film&Serie werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

03 August 2020

24 Juni 2020

18 Mai 2020

13 April 2020

Filme Kurzkritiken - Auslöschung, IO, Anon

Oft schaue ich ja auch Filme und Serien und endlich habe ich mal die Motivation gefunden ein paar Gedanken zu gesehenen Filmen aufzuschreiben.
Und seit Februar habe ich auch Netflix, das heißt die Auswahl ist noch größer ;)

Heute gibt es Kurzmeinungen zu drei Sciene-Fiction Filmen die ich dieses Jahr geschaut habe.

06 April 2018

Serie - Black Spot Staffel 1

Heute möchte ich euch über die Serie "Black Spot" berichten die ich zufällig bei Amazon Prime entdeckt habe und die mich sofort überzeugt hat.

"Black Spot" heißt im Original "Zone Blanche" und ist eine französisch-belgische Krimi-Drama-Serie. Die Atmosphäre der Serie ist sehr düster und unheimlich.
Die Serie spielt in der kleinen Stadt Villefranche, eine Stadt mitten in einem großen Waldgebiet. Hier ist die Mordrate sechsmal so hoch wie im landesweiten durchschnitt. Die Stadt scheint von der Außenwelt fast abgeschottet zu sein. Mobilfunk funktioniert selten und Kompasse spinnen hier.
In der Stadt passieren seltsame Dinge, es gibt seltsame Anwohner und der Wald ist ein großes Mysterium. Und die große Frage ist: Was ist hier los dass soviele Menschen verschwinden oder sterben?
Laurène Weiss (Suliane Brahim) ist die Polizeichefin der Stadt und hat drei Polizisten die ihr bei der Klärung der Fälle helfen. Und sie wurde vor Jahren selbst Opfer eines Überfalls, kann sich aber an nicht viel erinnern. Neben der Klärung der aktuellen Fälle versucht sie auch den Täter aus der Vergangenheit zu finden.

Die Serie startet damit das eine neuer Staatsanwalt Franck Siriani (Laurent Capelluto) in die Stadt kommt. Er will die offenen Mordfälle näher Anschauen und endlich klären. Aktuell sind das 37. Er will herausfinden was wirklich los ist. Aber das ist gar nicht so einfach und er ist auch kein einfacher Charakter.

Schon Folge 1 konnte mich fesseln. Die Bilder sind der Hammer, alles so düster und ein bisschen unheimlich. Die Serie lebt hauptsächlich von diesen Bildern und der Amtmosphäre. Dunkles grün, ab und an Nebel, Raben sitzen hier und da. Man merkt das Villefranche keine normale Stadt ist und hier nichts einfach ist.
Die Mordfälle und auch Kriminalfälle in der Serie sind alles andere als durchschnitt. Teilweise sehr düster und alle so unfassbar durchdacht und genial gemacht. Man kann eigentlich nie wirklich voraussehen was als nächstes passiert. In jeder Folge gibt es einen abgeschlossenen Fall, die Hintergrundgeschichte entwickelt sich aber aufbauend, deshalb sollte man die Folgen auch in der richtigen Reihenfolge schauen. Manchmal wirken die Fälle vielleicht etwas übertrieben aber das tut der Spannung keinen Abbruch.

Die Charaktere haben alle ihre Ecken und Kanten, teilweise sind sie sympathisch teilweise nicht. Und wirklich jeder scheint ein Geheimnis zu haben.
Auch wenn ich keinen der Schauspieler bis jetzt kannte, die Besetzung der Serie ist gelungen. Jeder kann seinen Charakter einfach so gut darstellen. Die Synchronisation finde ich auch gut gelungen. Wer mag kann die Serie auch im Originalton mit deutschem Untertilel anschauen.
Ich habe fast alle Folgen am Stück durchgesuchtet, die Serie entwickelt einfach einen Sog. Ich hoffe auch noch viele weitere Staffeln und darauf das diese auch übersetzt werden.

Absolute Empfehlung für Mystery Fans, Fans von gut gemachten Krimiserien und Leuten die mal was Neues anschauen wollen.

Bis jetzt gibt es eine Staffel mit 8 Folgen, die Dreharbeiten für Staffel zwei sollen wohl im April 2018 beginnen. Kreiert wurde die Serie von Mathieu Missoffe.

Noch ein Trailer für euch, leider nur auf französisch mit englischem Untertitel:

BLACK SPOT trailer season 1 vfsta from AB International Distribution on Vimeo.

Update 2020: Die Serie ist jetzt bei Netflix und nicht mehr bei Prime