02 Januar 2022

Mein Lesejahr 2021 und ein Ausblick auf 2022

Ich hoffe ihr hattet alle einen guten Start ins neue Jahr! Mein Blogjahr startet wieder mit einem Rückblick auf das Lese- und Blogjahr 2021. Die Grafiken habe ich wieder mit Piktochart.com erstellt und dieses Mal sind auch Screenshots von The StoryGraph dabei. Die Seite ist klasse und hat viel bessere Statistiken als Goodreads. Wer also Statistiken mag und eine Alternative zu Goodreads sucht sollte da mal vorbei schauen. The Story Graph ist ebenfalls kostenlos, gibt es aber leider nur auf englisch.

Mein Jahresziel habe ich erreicht und sogar übertroffen. Bin sehr happy das ich soviel lesen konnte, auch wenn einiges nicht so gut war. In 2021 habe ich mehr Bücher als im Vorjahr gelesen, allerdings insgesamt weniger Seiten. Die durchschnittliche Länge eines Buches lag bei 312 Seiten.


Auch die Genre der Bücher habe ich erfasst, dank Storygraph sehr genau. Keine Überraschung ist wohl, dass ich vor allem Fantasy (28) gelesen habe, mit etwas Abstand dann Science-Fiction (14) und Horror (10).

Wer alle Bücher anschauen möchte kann das bei Goodreads.

Die durschschnittliche Bewertung waren 4,1 Sterne. Also etwas besser als im Jahr davor. Es gab mal kein Buch das nur 1 Stern bekommen hat. Dafür gleich drei Bücher die nur 2 Sterne bekommen haben. Abgebrochen habe ich dieses Jahr ebenfalls drei Bücher.
Wer mag kann sich alles bei The Story Graph genauer anschauen (in der Hoffnung dass der Link funktioniert)

4 Highlights
"Paris Underground" hat mich sehr überrascht. Es ist so anders, eher ruhig und die Protaginist*innen behandeln sich sehr respektvoll und reden auch miteinander. Ich freu mich so auf Band 2.

"Das Erbe der Elfenmagiern" ist der erste Band der Chroniken von Beskadur von James A. Sullivan und mein absolutes Highlight dieses Jahr. Es ist so gut und spielt mit allen High-Fantasy Klischees. Mal ein freundlicher Protagonist und keine ewigen und epischen Schlachten. Auch hier freue ich mich sehr auf Band 2 und damit den Abschluss der Dilogie.

"Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten" von Becky Chambers ist schon älter aber ich habe es dieses Jahr erst gelesen. Was für ein cooles Buch, coole Protagonist*innen, eine schöne Zukunftsidee und allgemein sehr wholesome.

"Anarchie Déco" von J.C. Vogt. Das Buch war so gut. Historische Fantasy im Deutschland der 20er Jahre. Mit Magie die irgendwie auch wissenschaftlich greifbar gemacht werden soll. Und vor allem sehr cool recherchiert (warum können Fantasyautor*innen das eigentlich manchmal besser als Autor*innen von historischen Romanen?) Aber im nachhinein mochte ich die wholesomness der anderen drei ein bisschen mehr.

Die Flops

"Der Uhrmacher in der Filigree Street" bon Natasha Pulley konnte mich auch nicht überzeugen. Keine Ahnung was die Geschichte wollte und zudem trieft die Geschichte von Rasissmus.

"Dunkeltot, wie deine Seele" von B.C. Schiller, keine Ahnung warum das soviele gute Bewertungen hat. Ständige Widerholungen, sehr kurze Sätze und das Buch ist voll von Ableismus, Sexsimus und Klischees.
 

"Dark Wood" von Thomas Finn war leider auch nicht so gut wie es klang.

Challenges
Bei Wortmagies makabrer High-Fantasy Challenge habe ich 7 Aufgaben geschafft. Ich habe zwar viel Fantasy gelesen, aber das war dann Urban-Fantasy das nicht zur Challenge zählt oder es hat einfach zu keiner Aufgabe gepasst. Natürlich will ich auch 2022 wieder mein Glück versuchen!

Bei der Heaven, Earth & Hell Challegen war ich 2021 im Team Heaven und habe da 71 Bücher für das Team gelesen. In 2022 bin ich dann wieder in Team Hell, bin ja gespannt wieviel ich beitragen kann.
 
Bei meiner 21 für 2021 Liste habe ich 8 Bücher geschafft. Tja, ich hab es einfach nicht so mit Listen.


Für 2022
Und wie jedes Jahr nehme ich mir wieder vor weniger neue Bücher zu kaufen und mehr zu lesen die ich schon zu Hause habe. Oder aus der Bibliothek ausleihen ;) Und endlich neue Regale zu kaufen und auzubauen damit ich meine Bücher einsortieren kann und auch endlich richtig für die SubVentur zählen kann. Ich vermute nämlich die Zahlen bei den Prints stimmen so gar nicht und ich denke ich habe weniger ungelesene Bücher als gedacht und machnes einfach doppelt gezählt.
Es werden also auch (hoffentlich) einige Meinungen zu älteren Büchern erscheinen. Wieder ein Buch pro Woche ist mein Ziel.
 
An Challenges habe ich mir bis jetzt wieder dreivorgenommen. Wortmagies makabre High-Fantasy Challenge 2022 ,die Heaven, Earth & Hell Challenge und 12 für 2022 zum SuB Abbau.
 

4 Kommentare:

  1. Du hast mich schon mit den ersten Worten und The Story Graph absolut gecatcht, ich liebe gute Statistiken total! Die Seite schaue ich mir mal an :)

    Ich wünsche dir ein schönes neues Jahr :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich :) Story Graph ist zudem unabhängig und das finde ich sehr unterstützsenswert!

      LG

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen und ein Frohes Neues Jahr!

    "Das Erbe der Elfenmagierin" hab ich schon auf meiner Wunschliste :) Das wird allerdings noch dauern, da ich so viele High Fantasy Reihen schon notiert habe für dieses Jahr, dass da kaum noch Optionen offenstehen *lach*
    Ich bin ja dieses Jahr auch wieder bei der Makabren High Fantasy Challenge dabei - ich finde die Aufgaben immer so cool, aber ja, schon schwierig, das immer rauszusuchen bzw. beim Lesen drauf zu achten, was vorkommt!

    Anarchi Deko hab ich ebenfalls auf meiner Wunschliste. Darüber hab ich schon viel gutes gehört und ich bin sehr gespannt!

    Schade dass der Uhrmacher in der Filigree Street nichts für dich war - das ging ja einigen so, aber ich gehöre zu denen, die es begeistert hat :)

    Alles Gute fürs Neue Jahr!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Jahresrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee :)

      "Das Erbe der Elfenmagierin" ist so gut! Band 2 erscheint ja auch bald. Ich drück die Daumen das du es doch noch einschieben kannst!

      Dir auch ein gutes neues Jahr!

      LG

      Löschen

Über Feedback freue ich mich immer, ich antworte meist hier.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.