30 Oktober 2019

Christian Handel - Rosen & Knochen





Klappentext
Fürchtest du dich, bei Mondschein das Grab einer Hexe zu betreten? Unter den Decknamen Schneeweißchen und Rosenrot ziehen die Dämonenjägerinnen Muireann und Rose durch die Lande. Sie bekämpfen Trolle, retten Jungfrauen vor Wassermännern und vertreiben Kobolde aus Mühlen und Bauernhäusern. Als sie von den Bewohnern eines kleinen Dorfs angeheuert werden, den spukenden Geist einer Hexe unschädlich zu machen, geraten sie allerdings in ein alptraumhaftes Abenteuer, das sie an ihre Grenzen führt. Und das ein gut gehütetes Geheimnis ans Licht bringt, das eine von ihnen vor der anderen gern für immer verborgen hätte …


Drachenmond Verlag | eBook + Taschenbuch 200 Seiten | Die Hexenwald-Chroniken #1 | 06. September 2017

Meinung 
Der Klappentext hat mich hier sehr neugierig gemacht. Dämonenjäger gemischt mit Märchen, klingt vielversprechend. Meine Erwartungen an das Buch waren dann schon recht hoch und Christian Handel hat die Erwartungen erfüllt. Die Leser*innen erwartet ein unheimliches und spannendes Abentuer.

Muireann und Rose waren klasse. Sie sind ein Team und ein Paar und ergänzen sich super. Und sie reden meist miteinander! Es ist so schön eine funktionierende Beziehung in einem Buch zu lesen. Gegen Ende werden die Beiden und ihre Beziehung dann auf eine harte Probe gestellt und sie gehen so gut und realistisch damit um.

Die Beziehung der Beiden ist weder kitschig noch zu sehr im Mittelpunkt. Der Hexen und Geisterplot ist wirklich die Hauptgeschichte. Und diese ist wirklich düster und unheimlich. Und teilweise echt heftig weil das Märchen von Hänsel und Gretel mit eingewoben wird und die Hexe wirklich fies ist. Die Geschichte im Hexenhaus ist abgeschlossen, es bleibt aber noch sehr viel Stoff für die Fortsetzung, die hoffentlich bald erscheint.
Einziger Kritikpunkt: ein paar Seiten mehr hätten der Geschichte manchmal gut getan, manches hätte ein bisschen ausführlicher erklärt werden können.

Christian Handel hat eine angenehme Art zu erzählen. Er baut genung Details ein damit alles sehr lebendig wirkt, verliert sich aber nicht in Beschreibungen. Das Buch hat eine sehr düstere Atmosphäre und ist teilweise auch sehr beklemmend. Manchmal fühlt man den Lufthauch der Geister fast. Traust du dich in das Haus der Hexe?

Rosen und Knochen ist wunderbar unheimlich, das alte Hexenhaus hat eine sehr beklemmende Amtosphäre. Dazu die Geister der Kinder, der Fluch der Hexe und die Rückblenden. Ein passendes Buch um sich ein paar Stunden zu gruseln.


Gewalt gegen Kinder, Mord, angedeuteter Kanibalismus

Die Reihe
Hexenwald-Chroniken
1: Rosen & Knochen
2: tba
3: tba

0 Antworten:

Kommentar posten

Über Feedback freue ich mich immer, ich antworte meist hier.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.