04 März 2021

Kaziya - Grimoire. Heilkunde magischer Wesen 1




Klappentext
In einer Zeit, in der technische Errungenschaften die Wunder der Magie aus den Köpfen der Menschen beinahe verdrängt haben, beginnt das neugierige Mädchen Ziska ihre Ausbildung bei einem Doktor für magische Wesen. Durch ihre offenherzige und neugierige Art lernt sie schnell und so gelingt es ihr, eine Welt zu kreieren, in diese fabelhaften Kreaturen wieder ihren Platz unter den Menschen finden.

Quelle: Verlagsseite
 
Tokyopop | Taschenbuch + eBook 196 Seiten | わたしと先生の幻獣診療録 aus dem japanischen von Kaja Chilarska | Heilkunde magischer Wesen #1 | Oktober 2018 | ab 15

Meinung
Nico aus dem Buchwinkel hat auch diesen Monat wieder den #Comicmärz ausgerufen. Und dieses Jahr versuche ich auch ein paar Beiträge dazu zu veröffentlichen. Los geht es mit einer Manga-Rezension :)

Den Manga habe ich eher durch Zufall entdeckt, beim stöbern im Comicladen (ja, das ist schon eine Zeit her als man das noch so einfach machen konnte. Lag jetzt wirklich lange auf dem SuB...). Ich mag das Cover und die Beschreibung klang ganz interessant. Von magischen Wesen kann ich nicht genung haben. Die Zeichnungen haben mich beim durchblättern auch angesprochen.

Die verschiedenen Kapitel sind immer gleich aufgebaut, ein magisches Tier wird gefunden und muss verarztet werden. Dabei treffen menschliche Wissenschaft und Magie aufeinander. Ich mochte die Mischung. Ziska wirkt ein magisches Ritual, manchmal mit Kräutern, und der Doktor verucht es mit Wissenschaft zu erklären und analysiert dabei die Kräuter. Die unterschiedlichen Wesen waren interessant und schön umgesetzt. Allerdings war die Geschichte dadurch auch irgendwie eher anspruchslos, alles plätschert so vor sich hin. Und die Episode mit der Alraune fand ich eher fragwürdig. Was sollte das? Witzig sein oder so? Ich fand es eher unnötig und seltsam.

iska versucht sich an ihrem ersten eigenen magischen Trank und braucht dazu Alraunen. Am Ende des Kapitels stellt sie den Trank fertig und testet ihn, es handelt sich wohl um einen Liebestrank und sie bandelt (?) mit dem Doktor an. So genau wird das zum Glück nicht beschrieben, Zisaka erinnert sich an nichts und der Doktor schüttet den Trank weg und vernichtet die Infos dazu. Aber was sollte die Episode?Wirkte wie ein 14 jähriges Mädchen verliebt sich in ihren Lehrer und will ihn verführen, dabei weiß sie durch den Trank anscheinend nicht was sie tut. Whyy?
 
Es gibt am Anfang keine großen Erklärungen, Ziska und der Doktor kennen sich schon und die Story geht auch gleich los. Ich hoffe auf ein paar mehr Infos zu den Beiden in den Folgebänden. Und vor allem noch mehr schöne magische Wesen.

Den Stil mag ich sehr. Alles ist etwas niedlich und weich, sehr detailiert und wirkt einladend und magisch.

Ein guter Start in die Reihe, sehr unterhaltsam und mit magischem Flair. Wer gerne schöne Geschichten mit magischen Tieren mag kommt hier auf seine Kosten.

Die Reihe
1: Grimoire. Heilkunde magischer Wesen 1
2: Grimoire. Heilkunde magischer Wesen 2
3: Grimoire. Heilkunde magischer Wesen 3
4: Grimoire. Heilkunde magischer Wesen 4
5: わたしと先生の幻獣診療録 5

0 Antworten:

Kommentar posten

Über Feedback freue ich mich immer, ich antworte meist hier.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.