14 Mai 2020

Marina Lostetter - Die Reise





Klappentext
Wir schreiben das Jahr 2088, und die Menschheit bricht zu den Sternen auf. Ein geheimnisvolles Objekt, das weit jenseits unseres Sonnensystems entdeckt wurde, soll das Ziel der Reise sein. Eine Reise, die Hunderte von Jahren dauern wird. Alle paar Jahrzehnte wird die Crew geklont, doch nicht jeder Klon ist eine perfekte Kopie seines Vorgängers und jede Generation von Klonen hat ihre ganz besonderen Eigenheiten. So wird bereits die Reise selbst zu einem atemberaubenden Abenteuer für jeden von ihnen, und noch wissen sie nicht, welche Geheimnisse sie erst erwarten, wenn sie ihr Ziel erreicht haben ...

Buchdetails
Heyne | eBook + Taschenbuch 544 Seiten | Noumenon übersetzt von Irene Holicki | Noumenon #1 | Februar 2019 

Meinung
In "Die Reise" begleiten wir Menschen, besser einen Raumschiffkonvoi, über einige hundert Jahre. Los geht es auf der Erde mit einem Astrophysiker der ein komisches Objekt entdeckt hat von dem er nicht sicher ist ob es sich um einen Stern oder ein doch Konstruktion von Aliens ist. Die Menschheit baut also Raumschiffe und schickt Konvois los, im Buch begleiten die Leser.innen den Konvoi 7, der aus insgesamt neun Raumschiffen besteht.

Konvoi 7 ist der einzige der Konvois mit einer schiffsübergreifenden KI. Und diese KI, genannt K.I.C ist immer da und eine Konstante in der Geschichte. Ich mochte K.I.C sehr und ich finde es immer spannend Geschichten über sich entwickelnde KIs zu lesen. Dazu gibt es viel Technik, Raumfahrt und Klone. Ja, kennt man auch von vielen anderen Geschichten, aber Marina Lostetter hat viele tolle Ansätze und ihre eigene Geschichte daraus gemacht. Die Reise von Konvoi 7 dauert über Jahrhunderte und es ist nicht einfach eine so lange Reise in unter 600 Seiten zusammenzufassen ohne zu viel wegzunehmen oder langweilig zu werden.

Marina Lostetter legt den Fokus auch sehr auf gesellschaftliche Entwicklungen und spricht auch einige aktuelle Themen an. Gekonnt eingebaut in eine Space Opera. "Die Reise" ist wie ein großes soziales Experiment, bei dem eben auch noch ein weit entferntes Objekt erkundet werden soll. Und nebenbei gibt es noch viele technische und wissenschaftliche Details und Überlegungen.
Die erste Hälfte war wirklich klasse, und obwohl die Protagonisten oft wechseln war es sehr interes-sant alle zu begleiten. Die zweite Hälfte wirkte dann etwas überladen und gleichzeitig sehr gekürzt. Es gab fast zu viele Themen die die Autorin hier ansprechen wollte aber es waren zu wenige Seiten dafür.

Ein paar Ungereimtheiten gibt es zwar, aber diese fallen für mich nicht sehr ins Gewicht.
"Die Reise" ist eine abgeschlossene Geschichte, bietet aber auch ein gutes Ende um mit einem weite-ren Teil anzuschließen. Im englischen Original erscheint demnächst Band 3 der Reihe.
Bis jetzt wurde nur Band 1 übersetzt, ich hoffe sehr, dass die anderen Teile der Reihe auch über-setzt werden!

"Die Reise" ist eine gelungene Space Opera und vor allem für Science-Fiction Fans zu empfehlen.


erwähnter Suizid, Sklaverei,
Die Reihe
Noumenon
1: Die Reise, Noumenon
2: Noumenon Infinity
3: Noumenon Ultra (Sommer 2020)

Kommentare:

  1. weißt was mir grad auffällt? Ich folge dir ja auf den üblichen Kanälen, aber klicke immer via twitter bei dir rei. Also eben ma den Feedreader gecheckt: der kann sich deine Beiträge gar nicht ziehen, bleibt alles blank o_O

    ok, back to topic:
    Das Buch ist vorgemerkt XD
    Klingt gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seltsam. Ich hab den Feed mal neu eingestellt, hoffentlich geht es dann!

      Sehr gut :D Ich hoffe immernoch dass das Buch sich dann doch so gut verkauft das die Fortsetzung auch auf deutsch kommt. Sieht immer so doof aus wenn mitten in der Reihe auf englisch gewechselt wird :/

      LG

      Löschen
    2. Oh ja... Bücher die abgebrochen werden *seufz*
      Kennst du Eene Meene mit der Ermittlerin Helen Grace? Die wird glaube auch nicht mehr übersetzt und ich bin so froh, dass ich die Reihe auf englisch gestartet hab!

      @ feedreader: funzt :D
      müsste also da jetzt auch alles sehn

      Löschen
    3. Kenne ich, das war das mit den unterschiedlichen Covern :D Allerdings hab ich es noch nicht gelesen. Schade dass soviel Aufwand betrieben wird und dann reicht es nich um die Fortsetzungen zu übersetzen :(

      Löschen

Über Feedback freue ich mich immer, ich antworte meist hier.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.