19 April 2020

Judith & Christian Vogt - Die dreizehn Gezeichneten. Der krumme Mann der Tiefe



Klappentext
Band 3 einer Reihe! Spoiler zu den Vorgängern im Klappentext!
Der Stadtstaat Sygna, bekannt für seine einzigartige Magie, befindet sich im Krieg mit dem Kaiserreich Aquintien. Ein Kampf klein gegen groß, aber dank ihrer Zeichenmagie schafft es die Rebellenarmee von Sygna, sich zu behaupten. Bei dem Versuch, das Kriegsglück zu wenden, haben aquinzische Zauberkundige jedoch einen unkontrollierbaren Riss ins mythische Schattenreich geöffnet, der nun droht, nicht nur Sygna zu verschlingen ...


Buchdetails 
Werbung
Bastei Lübbe | eBook + Taschenbuch 622 Seiten | Das Geheimnis der Zeichen #3 | 28. Februar 2020 | ab 16

Meinung
Endlich das Finale der Reihe! Lange musste ich warten, habe die Zeit dann aber genutzt, um einfach Band 1 und 2 nochmal zu lesen. Ja die Reihe ist so gut, es lohnt sich einfach sie mehrmals zu lesen. Nachdem sich am Ende von Band 2 die Ereignisse ja überschlagen, und es auch echt fies endet, war ich dann gespannt auf Band 3. Vorfreude und Angst um die Lieblingscharaktere hatten sich schon gut vermischt und meine Erwartungen waren hoch.

Und was soll ich sagen? Die hohen Erwartungen wurden erfüllt. Die Geschichte ist ein Auf und Ab der Gefühle. Es ist jetzt schon einige Tage her seit ich das Buch beendet habe, ich bin aber immer noch so überwältigt, dass ich es nicht schaffe alle meine Gedanken zur Reihe zusammenzufassen. Ich fasse mich mal kurz zu Band 3:

Die Charaktere haben alle viel durchgemacht und müssen noch einiges durchmachen. Dabei bleiben sie sich treu und entwickeln sich doch weiter. Alles ist unfassbar spannend und läuft auf ein sehr dramatisches aber auch gelungenes Finale zu. Leider schaffen es nicht alle liebgewonnene Charaktere, aber alle erhalten einen würdevollen Abschluss ihrer Geschichte.
Selbst der hassenswerte Fiese-Möp himself schafft es in diesem Band irgendwie zu einem Charakter zu werden mit dem man teilweise mitfiebern kann! Ja, hätte ich auch nicht erwartet.

Es gibt viele neue Details zum titelgebenden krummen Mann aus Sygna und der Schattenwelt. Die Schattenwelt war sehr unheimlich aber auch unglaublich faszinierend und spannend.

Das letzte Kapitel gibt dann auch ein bisschen Hoffnung für die Zukunft Sygnas und aller Überlebenden und es war einfach so schön.

Das Geheimnis der Zeichen ist eine sehr gelungene Reihe, voller Spannung, dramatischen Wendungen und sehr vielfältigen Charakteren. Und sie hat sich zu einer meiner absoluten Lieblingsreihen entwickelt, ich kann die Bücher wirklich nur allem empfehlen.


Gewalt gegen Menschen in Form von kriegerischen Handlungen, Folter, psychische Belastungen werden angesprochen,

Die Reihe
Das Geheimnis der Zeichen
1: Die dreizehn Gezeichneten
2: Die Verkehrte Stadt
3: Der Krumme Mann der Tiefe

0 Antworten:

Kommentar posten

Über Feedback freue ich mich immer, ich antworte meist hier.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.