17 Oktober 2014

Kim Kestner - Zeitrausch. Spiel der Vergangenheit





Inhalt
Es sollten ganz normale Ferien werden. Doch als Alison eines morgens erwacht ist plötzlich alles anders, ihr Zimmer hat sich verändert und niemand kann sich mehr an ihren Bruder erinnern. Es scheint als hätte es ihn nie gegeben! Dafür hat die Familie nun einen Hund.
Und dann erfährt Alison das es ein Spiel ist, sie muss durch die Geschichte reisen um ihren Bruder zu retten und ihre ursprüngliche Realität wieder zu erlangen. Millionen von Zuschauern schauen dabei gebannt zu.
An ihrer Seite bekommt sie den geheimnisvollen Kay, der ihr Scout ist und ihr helfen soll.


Impress | eBook 253 Seiten | Zeitrausch #1 | 6. März 2014 | ab 14

Meinung
Dieses Buch wollte ich unbedingt lesen, ich hab schon so viele Begeisterte Stimmen dazu gehört und da ich noch nicht viele Zeitreiseromane gelesen habe ist es mal eine tolle Abwechslung.

Die Geschichte beginnt ohne große Vorworte. Man lernt Alison ein bisschen kennen und dann landet sie auch schon in der Zukunft und erfährt so halbwegs was los ist. Das hätte alles so gut sein können! Doch leider wird vieles erstmal nur angekratzt und es gibt schnell unheimlich viele Fragen auf die es zunächst keine Antwort gibt. Ich weiß dass das sicher in den nächsten Teilen kommen wird aber zuerst waren das wirklich viele Fragen auf einmal. Und dann ist da Alison, sie nimmt nach kurzer Zeit alles einfach hin. Mir hat sie sich viel zu schnell mit der Situation abgefunden und zu wenig nachgefragt.
Dann bekommt sie den mehr oder weniger geheimnisvollen Kay an ihre Seite und braucht fast zwei Drittel der Geschichte um zu verstehen wer er ist! Sie hatte wirklich Tomaten auf den Augen!
Leider war mir der Mittelteil auch etwas zu vorhersehbar und ich wollte Alison oft einfach schütteln und ihr sagen sie solle doch bitte die Augen aufmachen!

Das letzte Drittel des Buches war dann wieder sehr spannend und es wurden einige Fragen geklärt. Und ich gebe zu das letzte Drittel des Buches hat es rausgerissen und ich bin froh das ich zu Ende gelesen habe :)

Die Charaktere sind nette Zeitgenossen. Alison war zwar manchmal einfach blind aber sie war doch irgendwie sympathisch. Eine normale 17 jährige ohne besondere Fähigkeiten die sich alles mühsam erarbeitet. Kay ist der strahlende und geheimnisvolle Helfer und man kann sich ja denken wer das Liebespaar in dieser Geschichte ist ;)

Die Idee mit der Zeitreise und den verschiedenen Realitäten fand ich klasse, manchmal ist es etwas verwirrend aber mit der Zeit versteht man das man einfach nicht linear denken darf um durchzublicken. Ein bisschen hatte ich beim Lesen auch das Gefühl einiges kommt mir bekannt vor, die Autorin hat bekannte Ideen genommen, in einen Topf geworfen und daraus dann eine eigene Geschichte entwickelt! Da die Schon-mal-gelesen Effekte ziemlich schnell nachlassen finde ich diesen Punkt nicht so schlimm.

Der Schreibstil ist gut zu lesen und die Autorin schafft es, dass man sich vorkommt als ob man direkt in der Geschichte dabei ist. Zudem ist alles sehr rasant und man findet keine langatmigen Stellen.

Jeder der Zeitreiseromane gepaart mit einer dramatischen Liebesgeschichte mag sollte hier auf jeden Fall zugreifen und die Trilogie lesen!

Band 2 möchte ich auch lesen und ich hoffe das einige Fragen geklärt werden!
Alles in allem komme ich auf 3,4 Sterne für dieses Buch.


Infos zur Reihe
Zeitrausch
1: Spiel der Vergangenheit
2: Spiel der Zukunft
3: Spiel der Gegenwart

0 Antworten:

Kommentar posten

Über Feedback freue ich mich immer, ich antworte meist hier.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.