24 Oktober 2014

Sabrina Qunaj - Sternensommer





Inhalt

Die sechzehnjährige Dilia ist ein verwöhntes reiches Mädchen deren Leben aus Designerkleidern, hochhackigen Schuhen und stundenlangen Schminkorgien. Ihre Sommerferien möchte sie zusammen mit ihrem Vater in auf den Bahamas verbringen, doch stattdessen wird sie in ein Sommercamp abgeschoben, ein wahrer Albtraum für Dilia. Noch dazu muss ist der nerdige Schulkamerad Emrys ebenfalls im Camp, es könnte kaum schlimmer für Dilia sein. Doch wieder erwarten wird der Sommer wunderschön und trägt sie buchstäblich bis in die Sterne


Impress | eBook 347 Seiten | Einzelband | 5. Juni 2014 

Meinung 
Sternensommer ist ein wunderschönes Buch das zum Träumen einlädt. Ich würde es aber eher in den Bereich Science Fiction stecken und nicht in Fantasy.

Die Geschichte bietet einiges und ist ein gelungener Mix aus Science Fiction, Campgeschichte und Romantik. Und vor allem ist die Geschichte zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar und es passieren doch einige unerwartete Dinge. Zudem ist es hier mal nicht die typische Liebesgeschichte in dem sich ein Mädchen unsterblich auf den ersten Blick verliebt, vielmehr entwickelt sich alles sehr schön und bringt auch einige Streitereien mit sich. Und diese Streitereien machen das Buch an vielen Stellen urkomisch und ich musste oft lachen!
Die Idee mit den Sternen finde ich gut und auch schön eingearbeitet, auch wenn das erst wirklich spät im Buch auftaucht.

Dilia ist zu Beginn eher unsympathisch, eine arrogante, verwöhnte Ziege. Doch schnell wird klar das sie einfach nur einsam ist und sie kann einem fast leid tun. Zudem mach sie eine unheimliche Wandlung durch im Laufe des Buches.
Emrys ist der geheimnisvolle Nerd, der ein großes Geheimnis hütet. Ja, die Beiden entsprechen voll und ganz dem Schulqueen trifft Nerd Klischee aber gestört hat es nicht.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen und ein weiterer Pluspunkt für das Buch. Zudem ist die Geschichte spannend erzählt und man tappt lange im Dunkeln, man muss einfach immer weiterlesen um endlich das Geheimnis zu lüften.

Ein wirklich lesenswertes und kurzweiliges Jugendbuch das zum Träumen einlädt.

Das Buch schafft 4,5 Sterne, die ich auf 5 aufrunde.

Kommentare:

  1. Das hört sich mal gut an! Hab von der Autorin bisher "Elfenmagie" gelesen und war damit leider nicht so glücklich, obwohl es vielversprechend war. In dem Fall sieht es mir aber nach einem spritzigen Liebesroman aus, den ich im Auge behalten werde. Danke dir für die tolle Rezension!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Elfenmagie hab ich zweimal begonnen und kein mal zu Ende gelesen. Irgendwann zieht es sich so. Aber irgendwann werd ich es auch noch schaffen, das die Autorin gute Geschichten schreiben kann weiß ich ja jetzt :)

      Liebe Grüße

      Löschen

Über Feedback freue ich mich immer, ich antworte meist hier.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.