12 Oktober 2018

Meine liebsten Horrorgames

Photo by Chris Liverani on Unsplash

Das ich Viedeospiele mag hat vielleicht schon jemand mitbekommen. Auch hier mag sich, neben niedlichen Spielen für Zwischendurch, vor allem gruselige Spiele und Horrorspiele. Ich liebe es so mich zu gruseln und es macht gleich noch mehr Spaß wenn man einen Controller in der Hand hat und sich überwinden muss erstmal um die Ecke zu schauen oder eine Tür zu öffnen. Irgendwie will man ja doch wissen wie es weitergeht und dazu muss man sich den Monstern stellen.
Meine Lieblinge in diesem Bereich stelle ich euch heute mal vor.

Project Zero 1-3
Auch bekannt als Fatal Frame und in Japan als Zero. Teil 1 erschien für die Playstation 2 und XBox. Ein Spiel von Koei Tecmo. Teil 1 war ein sehr spontaner kauf, es klang gut und war aus Japan. Ok, und es gibt eine Warnung auf der Verpackung: "Spiele dieses Spiel nicht alleine!", muss natürtlich von mir überprüft werden ob das wirklich stimmt. Kleiner Spoiler: Die Warnung stimmt.
Eigentlich klingt es erstmal unspektakulär, man spielt ein Mädchen und muss ein altes japanisches Haus voller Geister erkunden, auf der Suche nach dem verschwundenen Bruder. Als Hilfsmittel hat man dabei nur eine Kamera die Geister bannen kann. Und eine Taschenlampe. Project Zero lebt vor allem von der Atmosphäre und der Geschichte. Es ist kein rasantes Actionspiel und es gibt kein Splatter. Dafür echt gruselige Momente und ein verdammt gruseliges Haus, zusammen mit einer abgefahrenen Geschichte. Bei Teil 2 dann gleich ein ganzes Dorf.

Project Zero 3 Promobild

Ich kann leider nur von Teil 1-3 sprechen da Teil 4 nie in Europa erschienen ist und Teil 5 nur für die WII U, die ich mir dann doch nicht anschaffen wollte für ein Spiel. Ich habe davon nur Playthroughs gesehen und wenn man zuschaut ist es nicht ganz so gruselig, trotzdem noch gruselig genung. Aber die Atmosphäre ist trotzdem noch echt genial. Und ich hoffe so auf ein Remake oder neue Teile für die Switch!

Silent Hill
Silent Hill ist Spielereihe für diverse Playstation Generationen von Konami. In der Silent Hill Reihe ist man mit verschiedenen Protagonisten immer wieder in Silent Hill, man landet dort durch ganz verschiedene Wege. Es geht immer um sehr düstere Lebensgeschichten und Schuld. Und um eine unheimliche Stadt in der sich die negativen Gefühle der Menschen manifestieren und unterschiedlichste Monster zu Tage fördern.
Eine düstere, gruselige und (fast) leere Stadt und man ist mittendrin. Dazu noch ein paar Monster und eine spannende Story. Das ist ungefähr das Grundp
 Teil 1 war einfach spannend weil es so anders war (und vielleicht auch wegen der Pixel noch gruseliger. Manchmal konnte man nicht wirklich erkennen warum man grade Leben verliert). Die Fortsetzungen konnten mich aber auch fesseln und haben mir einige Gruselmomente beschert. Die Story in jedem der Teile war abgefahren und man muss auch viel nachdenken. Vieles wird nur angedeutet und das macht alles noch gruseliger. Mein Favorit ist Teil 3, keine Ahnung wie oft ich den gespielt habe. Ich mag dieses Spiel und den gruseligen alten Freizeitpark habe ich noch gut in Erinnerung.

Silent Hill 3 Screenshot

Dead Space 1&2
Dead Space ist eine Spielreihe von Visceral Games. Die Geschichte spielt im 26. Jahrhundert und die Menschheit ist längt im All unterwegs um dort Rohstoffe abzubauen. Man spielt einen Ingenieur der auf einem Bergbauraumschiff strandet. Eigentlich sollte er es reparieren, doch es kommt anders.
Als ich Dead Space gesehen habe war ich erst der festen Überzeugung es ist einfach ein Shooter auf einem Raumschiff. Aber das Setting hat mich interessiert. Tja, nach ein paar Spielminuten wusste ich dann das es nicht so einfach wird und verdammt gruselig sein kann. Die Story fand ich auch sehr gelungen und die Gruselmomente und Schockmomente ebenfalls. Diese Aliens die einfach an den umöglichsten Stellen auftauchen und man irgendwann Angst hat in der Nähe eines Lüftungsschachtes zu lange rumzustehen. Und wenn man denk man hat einen sicheren Platz gefunden taucht plötzlich hinter dem Spieler so ein Alien auf. Nichts für schwache Nerven.

Dead Space 2 Screenshot von EA

Prey
Entwickler von Prey sind die Arkane Studios. In Prey steuert man den Protagonisten durch ein riesige Raumstation auf der aber Auserirdische Monster aufgetaucht sind.
Ein sehr aktueller Horror-Survival-Shooter. Es ist unheimlich alleine durch diese Raumstation zu wandern und ab und an (oder öfter) einem Monster zu begegenen. Ganz fies sind diese Mimikri, die sich in alles verwandeln können und durch plötzliche Angriffe für echte Schreckmomente sorgen. Und ich liebe es. Die Story ist auch spannend und man kann das Spiel auf ganz unterschiedliche Arten durchspielen.

Prey Promofoto von Bethesda

Das war ein kleiner Einblick in meine Horrorgame Favoriten. Ich hoffe sehr das es etwas informativ ist und auch interessant, auch wenn man die Spiele (noch) nicht kennt. Ihr dürft mir gerne Feedback geben wie ihr den Beitrag findet.
Spielt ihr Horror-Videospiele? Wenn ja was sind eure Favoriten?

Kommentare:

  1. Und hier bin ich schon. Wenn es um Games geht werde ich immer neugierig ^^
    Früher habe ich nur PS gezockt, danach hauptsächlich PC..vor allem weil mir vor 2 Jahren die PS4 kaputt ging *heul*.
    An "Silent Hill 4 - The Room" kann ich mich noch besonders gut erinnen. Die Monster und Geister waren wirklich furchterregend und sahen einfach nur ekelhaft gruselig aus.
    "Resident Evil" habe ich auch einige Teile gezockt. Irgendwann fand ich die aber zunehmend langweiliger. War ja im Grunde dann eh immer das Gleiche.
    "Outlast" fand ich auch extrem geil und grausig. So ein richtig tolles Asylum-Horror-Game.
    "The Evil Within" ist vom Macher von "Resident Evil" und dabei kommen einem verschiedenen Horrorfiguren aus Film und Fernsehen unter. Zumindest hatte ich das Gefühl diese schon in diversen Horrorfilmen gesehen zu haben.

    Ich werde mir jetzt vor allem "Zero" mal näher anschauen. Das klingt echt toll.Ich werde es aber wohl alleine spielen...im dunklen Zimmer, nur Kerzen angezündet und mit Kopfhöhrer *g*

    Vielen Dank für den tollen Beitrag, der mir wieder so richtig Lust gemacht hat zu zocken.

    Schaurige Grüße aus Wien,
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Ich hatte zuerst die PS2, hab darauf lange gespart.
      Oh ja, Silent Hill 4 war so unheimlich. Und verwirrend.
      Bei "Resident Evil" geht es mir auch so. Teil 3 fand ich da auch sehr gruselig. Ständig dieses Nemesis Vieh das einfach auftaucht. "Outlast" mochte ich auch, aber Teil 2 nicht so. Das war so eine typische Hinterwälder-Horrorstory. Aber Teil 1 hat mir einige gruselige Stunden beschert, auch wenn ich da meist nur zugeschaut habe xD "The Evil Within" steht noch auf meiner Liste, hatte dafür bis jetzt noch keine Motivation.

      LG

      Löschen

Über Feedback freue ich mich immer, ich antworte meist hier.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.